Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Nachtschatten mit weißen oder violetten Blüten, Stängel mit Stacheln

Pflanze drüsig behaart
Kelchblätter stark bestachelt
> 1

Pflanze sternhaarig
Kelchblätter meist ohne Stacheln
> 2


Photo und copyright Harald Geier

 

1      Pflanze drüsig behaart, Kelchblätter stark bestachelt


Raukenblättriger Nachtschatten
(Solanum sisymbriifolium)

VI - VIII, Zierpflanze, Ruderalstellen
                  Günzburg, Bauer Faber

Synonyme:
Litschi- Tomate, 
Solanum balbisii Dunal, Solanum bipinnatifidum Larrañaga, Solanum brancaefolium Jacq., Solanum decurrens Balb., Solanum edule Vell., Solanum formosum Weinm.
Solanum inflatum Hornem., Solanum rogersii S.Moore, Solanum sabeanum Buckley, Solanum subviscidum Schrank, Solanum thouinii C.C.Gmel., Solanum viscidum Schweigg., Solanum viscosum Lag., Solanum xanthacanthum Willd. ex Walp

English name:
Viscid Nightshade
Sticky Nightshade, Fire-and-Ice Plant, Litchi Tomato

Verbreitung in Deutschland:
Selten kultiviert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Argentina, Brasilia, Paraguay, Uruguay, Bolivia, Columbia

Eingebürgert in:
*South Europe, *Africa
*Turkey, *Iran, *USA, *Australia

Die Art ist in vielen Gebieten eingeschleppt und gilt als invasives Unkraut. 

 

 

Pflanze 120 - 200 cm groß
stark verzweigt

Blüten 4 - 4,5 cm im Durchmesser, Kronblätter weißlich oder lila- bläulich,
radförmig, oft zurückgeschlagen

Kelch drüsig, mit langen Stacheln

Reife Früchte rot, ca. 8 mm im Durchmesser, süßlich schmeckend
(Fruchtreife im August)

Blätter 10 - 15 cm lang, wechselständig, gelappt
drüsig und bestachelt

Blätter unterseits drüsig behaart, mit langen Stacheln

 

 

2     Pflanze sternhaarig, Kelchblätter meist ohne Stacheln


Carolina- Nachtschatten
(Solanum carolinensis)

VI - VIII, Ruderalstellen, Gebüsche
                 Mannheim Hafen
                 Köln

Synonyme:
Solanum floridanum
Solanum godfreyi

English name:
Carolina Horsenettle

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig vorkommend. In Amerika invasiver Neophyt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
USA, Mexico

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany,
*France, *Croatia, 
*Netherlands, *England, *Norway
*Bangladesh,* India, *Nepal, *Japan, *Australia, *New Zealand, *Haiti, *Brasilia, *Turkey, *Georgia, 

 

 

 

Pflanze 20 - 120 cm groß
mit Sternhaaren

Kronblätter hellblau, seltener weiß, 2 - 3 cm im Durchmesser
radförmig, oft zurückgeschlagen

Kelch mit langen Kelchzähnen, meist ohne Stacheln

Früchte gelb bis gelb- orange, ca. 8 mm im Durchmesser


Photo und copyright Harald Geier

Blätter 4 - 14 cm lang, wechselständig, gelappt

Triebe und Blätter auf der Unterseite mit gelblichen Stacheln

Blätter unterseits behaart

Blattnerven unterseits mit einzelnen Stacheln