Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Siebenstern (Trientalis)

Zur Gattung gehören nur 2 Arten, wobei 1 Art in Nordamerika (Trientalis latifolia), 
die andere in Europa verbreitet ist:


Europäischer
Siebenstern
(Trientalis europaea)

V- VII, Wälder, Moore, Heiden
              Rhön, Schwarzes Moor
              Peterleinfelsen

              Heidenheim, Unterammergau
              Bay. Wald

Synonyme:
Lysimachia europaea (L.) U. Manns & Anderb. 2009, Alsinanthemum europaeum Greene; Trientalis alsiniflora Gilib.; Trientalis reichelii Oppitz ex Knuth

English name:
Chickweed Wintergreen

Verbreitung in Deutschland:
Mäßig häufig Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Thüringer Wald, Sachsen, NO-Franken; zerstreut SO-Niedersachsen, Süderbergland, Harz, Eifel, Bayerischer Wald, Mecklenburg-Vorpommern, Rhön, Vogelsberg, Spessart, SW-Hunsrück; selten Schwarzwald, Frankenalb, Odenwald, Brandenburg, Sachsen-Anhalt; Einzelfunde Z-Alpen, Pfälzerwald, Taunus 

Gefährdungsgrad in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 1 (vom Aussterben bedroht), Brandenburg: 3 (gefährdet), Hamburg: 3 (gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 0 (ausgestorben), Sachsen: V (Vorwarnliste), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
France, Corsica, Italy, 
Belgium, England, former Czechoslovakia, Denmark, Finland,  Netherlands, Iceland, Norway, Poland, Romania, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, ?European Russia, Siberia, Russian Far East, Japan, Hebei, Heilongjiang, Jilin, Nei Mongol, Mongolia

 

 

 

 

Pflanze 10 - 20 cm groß

Blüten weiß

Meist mit 7 Kronblättern, 7 Staubblätter

Kelchzipfel schmal, 7 oder mehr

Blätter eiförmig,
am Ende des Triebes zu 5 - 12 quirlig gehäuft