Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Löwenmaul (Antirrhinum)

Zur Gattung gehören 36 Arten, die vor allem im Mittelmeerraum und in Nordamerika verbreitet sind. 
In Deutschland nur 1 Art als Zierpflanze oder verwildert:


Großes Löwenmaul 

(Antirrhinum majus)

VII - IX, Äcker, Weinberge, Brachen, Zierpflanze
                Reisensburg, Erdbeersee

Synonyme:
Garten- Löwenmaul
Antirrhinum barbatum Penzig; Antirrhinum latifolium Hoffmanns. & Link; Antirrhinum latifolium var. pseudomajus Rouy; Antirrhinum latifolium var. pseudomajus subvar. verticillatum Rouy; Antirrhinum latifolium var. pseudomajus subvar. vulgare Rouy; Antirrhinum latifolium var. purpurascens Bentham; Antirrhinum maius Wettst.; Antirrhinum majus Brot.; Antirrhinum majus ssp. eu-majus P. Fourn.; Antirrhinum majus ssp. latifolium var. pseudomajus (Rouy) Rouy; Antirrhinum majus ssp. latifolium var. pseudomajus race verticillatum (Rouy) Rouy; Antirrhinum majus ssp. latifolium var. pseudomajus race vulgare (Rouy) Rouy; Antirrhinum majus ssp. majus var. pseudomajus (Rouy) Rothm.; Antirrhinum majus var. latifolium (Hoffmanns. & Link) Brot.; Antirrhinum majus var. peloris Migout; Antirrhinum murale Salisb.; Antirrhinum vulgare Bubani; Orontium majus (L.) Pers.; Termontis racemosa Rafin.

English name:
Garden Snapdragon

Verbreitung in Deutschland:
Neophyt (stabil eingebürgert)
Mitte und Süden zerstreut bis selten (Schwerpunkte Vorderpfalz, Ruhrgebiet, Thüringer Becken), Norden nur adventive Einzelfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Brandenburg: unbeständig, Hamburg: unbeständig, Hessen: evtl. zu erwarten [Neophyt], Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: unbeständig, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: unbeständig, Sachsen: unbeständig, Sachsen-Anhalt: unbeständig, Schleswig-Holstein: unbeständig, Thüringen: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Sicily

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland,
*Italy, *Sardinia, *former Yugoslavia, *Albania, *Greece, *Crete, *E-Aegaean Isl.,
*Belgium, *England, *former Czechoslovakia, *Ireland,  *Netherlands, *Romania, *Russia, *Costa Rica, *Taiwan, *Java, *Bhutan, *India, *Nepal, *Burma, *Pakistan, Algeria, *Jamaica, *Ecuador, *Haiti, *Dominican Republic, *Argentina, *Fiji, *Turkey, *Cyprus,  *European Turkey, *Israel, *Lebanon, *Madeira, *Canary Isl., *USA, *Canada

Im Mittelmeerraum 5 Unterarten!

Es gibt zahlreiche Sorten in allen Farben

 

 

 

Pflanze 10 - 120 cm groß

Blüten zu 8 - 30, 

Blüten 3 - 5 cm groß, rot, rosa, orange, gelb, weiß, oft mit gelbem Gaumen

Schlund geschlossen

Kronröhre am Grund ausgestülpt, ohne Sporn
Kelchzipfel eiförmig, Blütenstandsachse drüsig- flaumig

Blätter lanzettlich, ganzrandig

Blätter beiderseits +/- kahl