Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Ehrenpreisarten mit endständigen Blütentrauben, Blätter gekerbt oder fiederteilig

Tragblätter linealisch, ungeteilt
Untere Blätter eiförmig, gekerbt
> 1

Tragblätter und Blätter 3 - 7- teilig

> 2

                                                                                    

1      Blätter mit breitem Mittellappen


Feld Ehrenpreis
(Veronica arvensis)

III - X, Äcker, Ruderalstellen, Wegränder
             Garten Feuerbachstr
             Deffingen Acker
             Eselsburger Tal

Synonyme:
Veronica bellardi All.; Veronica brevi-pedunculata Gilib.; Veronica hawaiensis; Veronica hirsuta Luce; Veronica micrantha Schur; Veronica polyanthos Thuill.; Veronica pseudoarvensis Tineo; Veronica romana F. W. Schmidt

English name:
Wall Speedwell, Corn speedwell

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica,  Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Belgium, England, Bulgaria,  former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Algeria, Kazakstan, Kyrgysztan, Pakistan, Jammu & Kashmir, Sri Lanka, S-India, Tajikistan, Turkmenistan, Cyprus, European Turkey, Turkey, Iran, Iraq, Israel, Lebanon, Syria, Afghanistan, Azores, Madeira, Canary Isl., 

Eingebürgert in:
*Iceland, *Russian Far East, *Costa Rica, *Panama, *Haiti, *Dominican Republic, *Bermuda, *Australia, *Tasmania, *Taiwan, *Tierra del Fuego, *Auckland Isl., *Jamaica, *Peru - high Andes, *South Africa, *New Zealand, *Lord Howe Isl., *Norfolk Isl., *Anhui, *Fujian, *Henan, *Hubei, *Hunan, *Jiangsu, *Jiangxi, *Shandong, *Taiwan, *trop. Afr., *Ecuador, *Mexico, *Chile, *Juan Fdz. Isl., *Argentina, *Uruguay, *Brazil, *Réunion, *Hawaii (*Molokai, *Maui, *Hawaii Isl.), *Alaska, *USA, *Canada, *Greenland, *St. Pierre et Miquelon

 


            

 

Pflanze 5 - 30 cm groß

Blütenstand anfangs geknäult,
von den Stängelblättern eingehüllt

Blütenstand zur Fruchtzeit stark verlängert

Blüten sehr klein (3 mm), tiefblau
Stängel behaart, oft rötlich

Tragblätter lanzettlich, ungeteilt, Kapsel drüsig gewimpert

Nicht blütentragende Blätter rundlich, grob gekerbt

 

 

2     Blätter  handförmig 3 - 5-teilig gelappt oder fiederteilig

Blüten 6 - 9 mm groß
Tragblätter und obere Blätter mit 3 - 5 stumpfen Blattlappen
Kapselhaare mit rötlichen oder schwarzen Köpfchen
> 3

Blüten 2 - 3 mm groß
Tragblätter und obere Blätter meist 3-teilig, mit 2 lanzettlichen Seitenabschnitten, Kapselhaare hell
> 4

 

3     Tragblätter und obere Blätter mit 3 - 5 stumpfen Blattlappen


Dreiteiliger- Ehrenpreis
(Veronica triphyllos)

III - V, Sandige Äcker, Trockenrasen
             Waghäusel (10.04.2011)
             Günzburg

Synonyme:
Veronica collina Opiz; Veronica digitata Lam.; Veronica quinquefida Gilib.; Veronica triphyllos f. dentata D. Peev

English name:
Finger Speedwell

Verbreitung in Deutschland:
Mäßig häufig Brandenburg, N-Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Pfalz; zerstreut bis sehr zerstreut Franken, restliche Mitte, Niederbayern, nördliche Oberrheinebene; Restgebiet selten, fehlt Alpen und Alpenvorland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 3 (gefährdet), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: 3 (gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, ?Corsica, Italy, ?Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark,  Netherlands, Hungary, Poland, Romania, Baltic States, European Russia, Ukraine, Crimea, European Russia, Sweden, Caucasus / Transcaucasus, *C-Siberia, Algeria, Turkey, Cyprus, European Turkey, Iran, Iraq, Lebanon, Syria, *USA

 


            


 

Pflanze 5 - 10 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten 6 - 9 mm lang, tief blau

Früchte drüsig

Fruchtstiel länger als die Kelchblätter


Photo und copyright Harald Geier  

Tragblätter und obere Blätter mit 3 - 5 stumpfen Blattlappen

 Untere Blätter oval, gebuchtet

Stängel aufrecht, etwas verzweigt, mit lang gestielten Drüsen (Drüsenköpfchen schwarz oder rötlich) und kurzen einfachen  Haaren, oben klebrig

 

 

4      Tragblätter und obere Blätter meist 3-teilig, mit 2 lanzettlichen Seitenabschnitten


Artengruppe Frühlings- Ehrenpreis
(Veronica verna agg.)


Photo und copyright Matthias Kellner

IV - V, Äcker, Trockenrasen
       Waghäusel, nördlicher Sandtrockenrasen (10.04.2011)
        Ulm Nord- West, Langenau, 
        Nördlingen

Zu den Arten der Artengruppe

 

Pflanze 5 - 15 cm groß

Blüten sehr klein (2 - 3 mm), sattblau

Blüten und Fruchtstiel kürzer als der Kelch

Griffel kurz, die Ausrandung  der Frucht kaum überragend, Blütenstiele kürzer als der Kelch,
Drüsenhaare auf Traube und Kapsel hell

Tragblätter und obere Stängelblätter meist dreiteilig, 
mit 2 lanzettlichen Seitenabschnitten

Untere Blätter fiederteilig, 5 - 7- teilig