Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Ackerfrauenmantel (Aphanes)

Zur Gattung gehören ca. 20 Arten.

Pflanze meist graugrün, Blüten 1,8 - 2,3 mm groß
Nebenblätter
+/- dreieckig, Einschnitte kürzer als der ungeteilte Abschnitt
> 1

Pflanze grasgrün, Blüten 1,2 - 1,8 mm groß
Nebenblätter länglich, 2 - 5 mal so lang wie breit
länger als der ungeteilte Abschnitt

> 2


Photo und copyright Julia Kruse

                                                                                 

1     Nebenblätter +/-  dreieckig, Einschnitte kürzer als der ungeteilte Abschnitt, Blüten 1,8 - 2,3 mm groß


Gewöhnlicher Ackerfrauenmantel
(Aphanes arvensis)

V - IX, Äcker
           
Buttenwiesen
            Ziemetshausen

Synonyme:
Alchemilla aphanes Leers; Alchemilla arvensis (L.) Scop.; Alchemilla bachite Hochst. ex Engl.; Alchemilla cuneifolia Nutt. ex Torr. & Gray; Alchemilla monandra Stokes.; Alchemilla occidentalis Nutt.; Alchemilla triloba Gilib.; Aphanes cuneifolia Rydberg; Aphanes monogyna [Pieri]; Aphanes occidentalis (Nutt.) Rydb.; Aphanes triloba Gilib.; Aphanes vulgaris Schur; Percepier arvensis Moench.; Potentilla arvensis (L.) Christenh. & Väre

English name:
Field Parsley Piert

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet (norddeutsche Tiefebene und Voralpenland zerstreut, fehlt Alpen)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 2 (stark gefährdet), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 3 (gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: V (Vorwarnliste), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria,  Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, ?Albania, Greece, Crete, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Ireland, Netherlands, Hungary, Malta, Poland, Romania,  Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, ?European Russia, ?Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, *Western Australia, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, Algeria, *New Zealand, *Chile, *Argentina, *Brazil, Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., Iran, Lebanon, Israel, Syria, *USA, *Canada

 

 

Pflanze 20 - 30 cm groß

Blüten grün, in Knäueln zu 5 - 10, die Nebenblätter meist überragend

Blüten bestehen aus 4 Kelchblättern, 
die 1,8 - 2,7 mm lang sind, Kronblätter fehlen

Nebenblätter sind zu einer Tute verwachsen
Einschnitte kürzer als der ungeteilte Abschnitt

Zipfel der Nebenblätter +/- dreieckig

Blätter graugrün, die unteren gestielt, mit 7- 15 Zipfeln

 

 

2     Blüten  1,2 - 1,8 mm groß


Kleinfrüchtiger Ackerfrauenmantel
(Aphanes australis)


Photo und copyright Otto Elsner

V - IX, Sandige Äcker
            Freiburg, Rothenburg, Norddeutschland

Synonyme: 
Aphanes inexpectata
Alchemilla microcarpa Boiss. & Reut.; Alchemilla minutiflora Aznav.; Aphanes australis Rydb.; Aphanes microcarpa (Boiss. & Reut.) Rothm.; Aphanes microcarpa var. bonifaciensis Buser; Aphanes minutiflora (Azn.) S. Snogerup, R. von Bothmer & M. Gustafsson; Aphanes minutiflora (Aznav.) Holub; Potentilla inexspectata (W.Lippert) Christenh. & Väre; incl. Aphanes inexspectata var. bonifaciensis (Buser) J. Gamisans; Cat. Pl. Vasc. Corse: 197 (1985) [Corsica]; Alchemilla microcarpa var. bonifaciensis Buser; Aphanes microcarpa var. bonifaciensis (Buser) J. Gamisans; Aphanes bonifaciensis (Buser) Holub; Aphanes australis ssp. bonifaciensis (Buser) Gamisans & Jeanm.

English name:
Slender Parsley Piert

Verbreitung in Deutschland:
Schleswig-Holstein, S-Brandenburg, N-Sachsen mäßig häufig, Norddeutsche Tiefebene zerstreut, Mitte und Westen selten, fehlt südlich Donau 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht), Berlin: 0 (ausgestorben), Brandenburg: 3 (gefährdet), Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 2 (stark gefährdet), Sachsen: 2 (stark gefährdet), Sachsen-Anhalt: 2 (stark gefährdet), Schleswig-Holstein: 2 (stark gefährdet), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Ireland, Netherlands, Hungary, Poland, Romania, Sweden, *New South Wales, Algeria, *Auckland Isl., Turkey, Lebanon, Azores, Madeira, Canary Isl., *USA, *Canada

 

 

Pflanze 3 - 10 cm groß


Photo und copyright Julia Kruse

Blüten grün, 1,2 - 1,8 mm lang, 
die Nebenblätter kaum überragend


Photo und copyright Otto Elsner

Kelch zur Fruchtzeit ca. 1 mm lang
Zipfel der die Blüten umgebenden Nebenblätter länglich


Photo und copyright Julia Kruse

Nebenblätter 2 - 5 mal so lang wie breit, länger als der ungeteilte Abschnitt


Photo und copyright Julia Kruse

Blätter grün, gestielt, mit 6 - 9 Zipfeln


Photo und copyright Julia Kruse