Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Prunus: Blüten deutlich gestielt, zu 1 - 2, mit 5 Kronblättern, Früchte Pflaumen oder Kirschpflaumen 

Blüten meist einzeln, Blütenstiele kahl
 > 1

Blüten zu 1 - 3, Blütenstiele behaart
> 2

                                                                                                              

1      Blütenstiele kahl, Blüten meist einzeln


 Kirschpflaume
(Prunus cerasifera)

III - V, Kulturpflanze
             Garten Feuerbachstr
             Bahnhof Günzburg
             Berufsschule Lauingen

Zu den Unterarten und Sorten

Synonyme:
Cerasus myrobalanos Hort.; Prunus cerasifera Ehrh. ssp. pissardii (Carr.) J. Dostál; Prunus cerasifera Ehrh. ssp. sogdiana (Vass.) Cinovskis; Prunus cerasifera f. ovali-drupacea N.N. Bregadze; Prunus cerasifera f. plano-subglobosa-drupacea N.N. Bregadze; Prunus cerasifera f. stipitata N.N.Bregadze; Prunus cerasifera f. subglobosa-drupacea N.N. Bregadze; Prunus cerasifera f. subglobosa-putaminata N.N. Bregadze; Prunus cerasifera ssp. macrocarpa G.V. Eremin & V.M. Garkovenko; Prunus cerasifera ssp. myrobalana C.K. Schneid.; Prunus cerasifera var. georgica G.V. Eremin & V.M. Garkovenko; Prunus cerasifera var. macrocarpa G.V. Eremin & V.M. Garkovenko; Prunus cerasifera var. nairica G.V. Eremin & V.M. Garkovenko; Prunus cerasifera var. orientalis M. Pop.; Prunus cerasifera var. ovali-putaminata N.N. Bregadze; Prunus cerasifera var. pissardii (Carriere) L. H. Bailey; Prunus cerasifera var. taurica G.V. Eremin & V.M. Garkovenko; Prunus domestica var. myrobalana Ser.; Prunus domestica var. myrobalanus L.; Prunus mirabilis Summ.; Prunus orientalis (M. Pop.) Kudr. ex Vassilcz.; Prunus pissardi Carr.; Prunus planteriensis Simon-Louis ex Dippel; Prunus sogdiana var. mirabilis (Sumn.) Bondar. ex O.N. Korovina; Prunus sogdiana Vassilcz.

English name:
Cherry plum

Verbreitung in Deutschland:
Regelmäßig gepflanzt, zerstreut verwildert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar 

Weltweite Verbreitung:
Albania, Bulgaria, Greece, former Yugoslavia, Crimea, Nepal, Tibet, Iraq, Iraq, China, Kazakstan, Turkmenistan, Uzbekistan, Caucasus

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, 
*France, *Italy, 
*England, *Denmark, *Hungary, *Romania, *Southern Australia, *New South Wales, *Victoria, *USA, *Canada

 

 Bis 8 m hoher Baum,
blüht bis zu 2 Wochen vor der Schlehe

Blüten sehr zahlreich, 
meist kurz vor den Blättern erscheinend

Langtriebe ohne Endknospe, enden blind in einem Vorsprung neben letzter Seitenknospe

Blüten rosa oder weiß

Blüten meist einzeln, mit ca. 6 mm langem
kahlem Stiel

Blüten mit 1 Griffel und vielen Staubblättern

Frucht  kugelig, 2 - 3 cm im Durchmesser, Fruchtstielansatz in die Frucht eingesenkt, rot, braunrot oder gelb

 Früchte hängend

Steinkern rundlich, 
sich nicht vom Fruchtfleisch lösend

Blätter grün oder rötlich, klein, verkehrt eiförmig, kahl, glänzend, gesägt

 Äste dornenlos oder schwach dornig, junge Zweige kahl, grün bis rötlich braun

Borke mit Lentizellen

 

 

2       Blütenstiele behaart, Blüten zu 1 bis 3


 Pflaume, Reineclaude, Ziparte, Mirabelle
(Prunus domestica)


Hier: Reineclaude

IV - V, Kulturpflanze
             Garten Feuerbachstr

Zu den Unterarten

Synonyme:
Zwetschge

Prunus domestica ssp. oeconomica C.K. Schneid.; Prunus domestica var. domascena Ser.; Prunus sativa ssp. domestica Rouy & Camus

English name:
European Plum

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet gepflanzt, in klimatisch günstigen Lagen verbreitet verwildert; fehlt Nordosten; südlich Donau nur Einzelfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: Neophyt, Hamburg: Neophyt, Hessen: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia,Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland,  Netherlands, Hungary,  Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, Caucasus, Turkey, Cyprus, European Turkey, Iran, Iraq, Afghanistan, 

Eingebürgert in:
*Australia, *Java, *Sikkim, *New Guinea, *Peru, *Haiti, *Mexico, *China, *Japan, *Saudi Arabia, *Yemen, *Oman, *Pakistan, *Canary Isl., *Madeira, *USA, *Canada

 

 

 Bis 6 m hoher Baum

Blüten sehr zahlreich, meist kurz vor den Blättern erscheinend

Blütenstiel behaart, Blüten einzeln

 oder zu 2 - 3, grünlich bis weiß, nur 1 Griffel

Frucht  blau, violett, rot, gelb

Blätter eiförmig, gesägt

Borke ohne Lentizellen (im Gegensatz zu Kirschen)