Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Rosen ohne Borsten zwischen den Stacheln, ohne Griffelsäule, Kelchblätter ohne Seitenfiedern

Blätter blaugrün
Straßenbegleitpflanze, Zierpflanze, Gebirgspflanze

> 1

Blätter grün

> 2

                           

1       Blätter blaugrün


 Rotblättrige Rose
(Rosa glauca)

VI - VII, Gebüsche, Wälder
                oft an Radwegen oder Straßen angepflanzt
                Günzburg, Birket

Synonyme:
Hecht- Rose
Rosa ferruginea auct. non Vill.; Rosa rubrifolia Vill.

English name:
Redleaf rose

Verbreitung in Deutschland:
Als Zier- und Straßenbegleitpflanze sehr häufig!
Sehr zerstreut bis selten Südschwarzwald, Schwäbische Alb, Sachsen; sehr selten bzw. Einzelfunde (oft synanthrop) Süderbergland, Harz, Z-Hessen, Vogelsberg, Rhön, Erzgebirge, S-Brandenburg, Mecklenburg, Allgäu

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: 3 (gefährdet), Berlin: Neophyt, Hamburg: Neophyt, Sachsen: unbeständig

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, Albania,
Bulgaria,  former Czechoslovakia, Hungary,  Poland, Romania,

Eingebürgert in:
*Finland, *Sweden, Russia, *Peru - middle Andes, *USA, *Canada

 

 

 

Pflanze 1 - 3 m groß

Frisch aufgeblühte Blüten kräftig rosa oder rot

Kelchblätter abstehend, ohne Seitenfiedern

Reife Hagebutten rot, Kelchblätter haftend

Junge Triebe blau bereift 

Blätter blaugrün

Blätter unterseits oft rötlich überlaufen,
kahl, Mittelrippe immer rot

 

 

2       Blätter grün

Fruchtknoten länglich
Alpenpflanze
> 3

Fruchtknoten kugelig

> 4

 

3      Fruchtknoten länglich


 Alpen- Rose
(Rosa pendulina)

VI - VII, Gebüsche, Wälder
                Pfronten
                Falkenstein
                Fellhorn
                Breitenberg

Synonyme:
Gebirgs- Rose
Rosa alpina L.

English name:
Alpine Rose

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet Alpen, Alpenvorland, Südschwarzwald; zerstreut Bayerischer Wald / Fichtelgebirge; selten Oberschwaben, SW-Schwäbische Alb; Einzelfunde Thüringer Wald

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: nicht gefährdet, Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece,
Belgium, Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Poland, Romania, Ukraine

 

 

Pflanze 0,5 - 2 m groß

Frisch aufgeblühte Blüten kräftig rosa oder rot

Kelchblätter ohne Seitenfiedern
Kelchblätter und Butte kahl oder stieldrüsig

Kelchblätter abstehend

´

Reife Hagebutten rot,  länglich, mit flaschenförmigem Hals, Kelchblätter haftend

Stängel nur sonnenseitig rot
ohne Borsten zwischen den Stacheln

Stacheln fast gerade, zuweilen fehlend

Blätter vollständig kahl, 
meist doppelt drüsig gesägt

Blattstiele mit einigen Stacheldrüsen

 

 

 4       Fruchtknoten kugelig

Fruchtknoten, meist auch Blütenstiel und Kelchblätter kahl, 
Stängel rundum rot
> 5

Fruchtknoten, meist auch Blütenstiel und Kelchblätter stieldrüsig
Stängel schattenseitig grün, sonnenseitig rot
> 6

 

5        Fruchtknoten kahl


 Zimt- Rose
(Rosa majalis)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VII, Gebüsche, Wälder
              Auwald Günzburg (Leibi)

Synonyme::
Mai- Rose
Rosa cinnamomea

English name:
Double Cinnamon Rose

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Bayern südlich Donau, S-Frankenalb; selten Oberschwaben, SO-Schwäbische Alb; sehr selten und vielfach verschwunden N-Franken, Thüringen, S-Sachsen-Anhalt, Oberlausitz, O-Hessen; Einzelfunde Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Hessen: Neophyt, Niedersachsen: Neophyt, Sachsen: Neophyt, Sachsen-Anhalt: 4 (potentiell gefährdet), Schleswig-Holstein: Neophyt, Thüringen: 4 (potentiell gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
France, Italy, former Yugoslavia, 
former Czechoslovakia, Finland, Norway, Poland, Baltic States, European Russia, Ukraine, European Russia, Sweden, *Belgium, *Bulgaria, *Denmark, *Netherlands, Siberia, Algeria, USA

 

 

Pflanze 1 - 1,5 m groß

Frisch aufgeblühte Blüten kräftig rosa

Kelchblätter abstehend, ohne Seitenfiedern


Photo und copyright Rudi Heinrich

Fruchtknoten kugelig, kahl

Reife Hagebutten rot, kahl, kugelig
Kelchblätter haftend, Hagebutten oft ähnlich einer Christbaumkugel hängend, da der Stiel weich ist


Photo und copyright Rudi Heinrich

Einzige Rose deren Stängel rundum rot und glänzend ist, ohne Borsten zwischen den Stacheln, Stacheln unter den Blattachseln oft paarig

  

Junge Trieb sind jedoch grün!

Fiederblättchen länglich- elliptisch, frischgrün, unterseits blaugrün

Blattstiele und Blattunterseite flaumhaarig bis filzig

 

 

6     Fruchtknoten und Fruchtstiele stieldrüsig

Blätter grün, auf der Oberseite kahl, am Rand meist einfach gesägt
> Kultivierte amerikanische Wildrosen

Blätter oberseits filzig und drüsig, am Rand meist doppelt gesägt
> Rosa mollis/ Rosa villosa