Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Scheinquitte (Chaenomeles)

Zur Gattung gehören 3 Arten. 

Blätter länglich, vorne zugespitzt
Zweige glatt, Triebe kahl
> 1

Blätter eiförmig, vorne abgerundet
Zweige warzig, Triebe +/- behaart
> 2

 

1     Blätter länglich, vorne zugespitzt


Chinesische Scheinquitte
(Chaenomeles speciosa)

III - V, Ziergehölz
             Botanischer Garten Ulm
             Botanischer Garten Tübingen

Synonyme:
Chinesiche Zierquitte
Chaenomeles lagenaria, Cydonia speciosa Sweet, Cydonia wilsonii Hort. ex A. B. Jackson

English name:
Flowering Quince, Chinese Quince

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China (Fujian, Gansu, Guangdong, Guizhou, Hubei, Jiangsu, Shaanxi, Sichuan, Yunnan), Tibet, Myanmar 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, 
*Spain, *France, 
*England
Hungary (c), Poland (c), Ukraine (c)
*Japan, *Bhutan, *Mexico, *USA

Viele Sorten z.B.
'Nivalis' und 'Snow': Blüten weiß


Hier: 'Nivalis'

'Rubra Grandiflora': Blüten karminrot

 

 

 

 

 

 

Bis 2 m hoher sommergrüner Strauch

Blüten scharlachrot

Bei Gartenformen auch mit anderen Farben, 
5 Griffel, viele Staubblätter

Frucht grünlich, länglich, 3 - 7 cm lang, 
wohlriechend, mit 5- fächerigem Kernhaus, essbar


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter länglich, vorne zugespitzt
Nebenblätter bis 4 cm breit

Blattunterseite kahl, glänzend

Triebe kahl,
Äste glatt, mit einteiligen Dornen

 

 

2     Blätter eiförmig, vorne abgerundet

Pflanze bis 1 m groß
Triebe behaart, Äste warzig
> 3

Pflanze bis 2 m groß
Triebe spärlich behaart, Äste fein warzig
> 4

 

3     Pflanze bis 1 m groß, Triebe behaart, Äste warzig


Japanische Scheinquitte
(Chaenomeles japonica)

III - V, Ziergehölz
             Gundelfingen, Wohlhüter
             Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Japanische Zierquitte, Nordische Zitrone, Feuerbusch "Maria im Dorn"
Pyrus japonica Thunberg, Cydonia japonica (Thunb.) Pers.

English name:
Maule's Quince, Japanese Quince

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze, unbeständig eingebürgert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Japan (Honshu, Kyushu), 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*France, *Italy
*China, *Taiwan , Myanmar, *USA, *Canada

Viele Sorten z.B.
'Cido': Blüten orange, Zweige fast dornenlos, Früchte faustgroß, mit hohem Vitamin C- Gehalt

'Rising Sun': Blüten schwefelgelb

 

 

 

 

 

Bis 1 m hoher sommergrüner Strauch

Blüten ziegelrot, 5 Griffel, viele Staubblätter

Hüllblätter stumpf

Reife Frucht gelblich, 3 - 4 cm im Durchmesser,
kugelig, stark aromatisch, mit 5- fächerigem, Kernhaus, essbar

Blätter eiförmig, vorne abgerundet
Nebenblätter bis 2 cm breit,
Äste warzig, mit einteiligen Dornen

Triebe behaart

Blätter unterseits glänzend

 

 

4     Pflanze bis 2 m groß, Triebe spärlich behaart, Äste fein warzig


Prächtige Scheinquitte
(Chaenomeles x superba)

III - V, Ziergehölz
             Günzburg, Birket

Bastard C. speciosa x japonica. Der Bastard wird wesentlich häufiger gepflanzt als die Elternarten.

Synonyme:
Prächtige Zierquitte

English name:
Superb Quince

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze, unbeständig eingebürgert.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Nur aus Gartenherkunft

Viele Sorten z.B.
'Karl Ramke': Blüten zinnoberrot
'Nicoline': Blüten karminrot
'Crimson and Gold'

 

 

 

 

 

 

 

Bis 2  m hoher sommergrüner Strauch

Blüten rot, weiß oder gelb
5 Griffel, viele Staubblätter

Frucht kugelig oder länglich, grün oder gelblich
wohlriechende Apfelfrucht, mit 5- fächerigem Kernhaus, essbar

Blätter eiförmig, vorne abgerundet oder zugespitzt

Triebe spärlich behaart, Äste fein warzig, mit einteiligen Dornen