Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Fiederspiere (Sorbaria)

Zur Gattung gehören 4 Arten


Ebereschen- Fiederspiere 
(Sorbaria sorbifolia)

VI - VII, Ziergehölz, auch verwildert
                Günzburg, Fahrradweg in die Stadt
                Botanischer Garten Mainz

Fruchtzeit: IX- X

Synonyme:
Sibirische Fiederspiere
Spiraea sorbifolia, Basilima sorbifolia (L.) Raf.

English name:
False spiraea

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Herkunft:
Sibiria, China, ?Korea, Mongolia, Russian Far East

Eingebürgert in:
*Germany
*France, *Italy, 
*Denmark, *Finland, *Norway, *Sweden, *Alaska, *USA, *Canada

 

 

1 - 2 m hoher Strauch, ohne Dornen

Blüten in reichblütigen Rispen

Frisch aufgeblühte Blüten weiß
Blüte mit 3 - 5 Griffeln, Staubblätter viel länger als die Blüte

Kelchblätter breit eiförmig, bei blühenden Blüten zurückgeschlagen
Blütenstiele und Deckblättchen drüsig

Frucht = länglich- eiförmige gerippte Balgfrucht
mit bleibenden Kelch und Griffel

Blätter bis 30 cm lang, 
jederseits mit 6 - 12 scharf doppelt gesägten Fiederblättchen, 

Blätter beiderseits +/- kahl