Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Kranzspiere (Stephanandra)

Zur Gattung gehören 4 Arten, die in Ostasien beheimatet sind.

Blätter unterseits behaart, Nebenblätter lanzettlich
Blüten mit 10 Staubblättern
> 1

Blätter unterseits +/- kahl, Nebenblätter herzförmig
Blüten mit 15 - 20 Staubblättern
> 2

 

 

1     Blätter 3- lappig, unterseits behaart, Nebenblätter lanzettlich


 Kleine Kranzspiere 
(Stephanandra incisa)

V - VII, Ziergehölz
              Günzburg, Knabenrealschule

Synonyme:
Niedrige Kranzspiere
Neillia incisa (Thunb.) S.H.Oh, Stephanandra flexuosa Sieb. & Zucc., Stephanandra gracilis Franch. & Sav.

English name:
Laceshrub

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Ziergehölz

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China (Liaoning (Changhai, Xiuyan), E-Shandong (Mouping, Qingdao), NE-Taiwan (Hualiangam)), Japan (Hokkaido, Honshu, Shikoku, Kyushu, Izu Isl.), Korea, 
*USA

 

 

 

 

Bis 50 - 100 c m großer Strauch
Triebe hin- und hergebogen, überhängend
oft als Bodendecker gepflanzt

Blüten in 2 - 6 cm langen endständigen Rispen

Blüte weiß, Kronblätter spatelförmig, 
10 Staubblätter, 1 Griffel

Früchte rundlich eiförmig,  
sich einseitig an der Bauchnaht öffnend

 

Blätter 2 - 6 cm lang, meist 3- lappig, 
Blattrand tief eingeschnitten, gezähnt

Nebenblätter eiförmig- lanzettlich, +/- ganzrandig
Blätter unterseits behaart

 

 

2     Blätter gesägt, unterseits +/- kahl, Nebenblätter herzförmig


 Große Kranzspiere 
(Stephanandra tanakae)

 

V - VII, Ziergehölz
              

Synonyme:
Zimt- Kranzspiere
Neillia tanakae Franch. & Sav., Opulaster tanakae (Franch. & Sav.) Kuntze
Physocarpus tanakae (Franch. & Sav.) Kuntze

English name:
Japanese Stephanandra

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Ziergehölz

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Japan

 

 

 

 

Bis 100 - 200 cm großer Strauch
Triebe dünn

 

Blüten in 5 -10 cm langen Rispen

 

Blüte weiß, Kronblätter spatelförmig, 
15 - 20 Staubblätter, 1 Griffel

 

Früchte rundlich eiförmig,  
sich einseitig an der Bauchnaht öffnend

 

Blätter 5 - 10 cm lang, 3 - 5- lappig, 
Blattrand fein doppelt gezähnt

 

Nebenblätter herzförmig, gesägt
Blätter unterseits kahl, höchstens auf den Blattnerven etwas behaart