Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Trifolium dubium agg

Köpfchen 3 - 15- blütig
Blütenstiele 1 mm lang, kürzer als die Kelchröhre
Mittleres Blättchen länger gestielt als die seitlichen
häufige Wiesenpflanze
> 1

Köpfchen 2 - 6- blütig
Blütenstiele 2 mm lang, so lang wie die Kelchröhre
Alle 3 Blättchen fast sitzend
seltene Uferpflanze, nicht in Süddeutschland
> 2


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

 

1      Blütenstiele 1 mm lang, kürzer als die Kelchröhre


Kleiner Klee 
(Trifolium dubium)

V - IX, Fettwiesen
             verbreitet z.B. 
             Wegrand Feuerbachstr.

Synonyme:
Faden- Klee
Trifolium filiforme ssp. dubium
Trifolium minus

English name:
Suckling Clover

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet (N-Schleswig-Holstein selten) 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, former Czechoslovakia, Denmark, *Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Bulgaria, Romania, Sweden, European Russia, *European Russia, Belarus, Ukraine, Moldavia, *Estonia, Crimea, *Japan, *China, Tunisia, Morocco, *Azerbaijan, *Gruzia, *Costa Rica, *Western Australia, *South Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *Tierra del Fuego, *Tristan da Cunha, *Auckland Isl., *Falkland Isl., *Java, *Sri Lanka, *Pakistan, *India, *Peru - low Andes, *Peru - middle Andes, *Peru - high Andes, *Peru - coastal, *Jamaica, *New Zealand, *Haiti, *Chile, *Panama, *Nicaragua, *Ecuador, *Tanzania, *Transvaal, *Cape, *Lord Howe Isl., *Norfolk Isl., *Juan Fdz. Isl., *Argentina, *Réunion, Turkey, Cyprus, European Turkey, Azores, Madeira, Canary Isl., *Hawaii (*Kauai, *East Maui, *Hawaii Isl.), *Alaska, *USA, *Canada

Ähnlich und ebenfalls weit verbreitet ist der Hopfen- Schneckenklee (Medicago lupulina). Medicago lupulina hat jedoch 
- eingerollte, schneckenförmige Früchte
- stärkere Behaarung 
- Blättchen mit Spitzchen


links vorne: Trifolium dubium         hinten: Medicago lupulina

 

 

 

Pflanze 10 - 40 cm groß, 
niederliegend bis aufrecht, verzweigt

Blütenköpfchen 3 - 15- blütig
Blütenstiele 1 mm lang, kürzer als die Kelchröhre

Blüten blühen hellbraun ab

Hülsen von den abgeblühten Kronblätter umschlossen

Hülsen 2 - 3 mm lang und ca.1,5 mm breit

Nebenblätter groß, eiförmig, am Grund verbreitert

Mittleres Blättchen länger gestielt als die seitlichen

Blättchen ohne aufgesetzte Spitze, manchmal mit Härchen

 

 

2     Blütenstiele 2 mm lang, so lang wie die Kelchröhre


Kleinster Klee 
(Trifolium micranthum)


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

V - VII, Teichränder, Ufer
               nur in Norddeutschland!

Synonyme:
Armblütiger Klee
Trifolium dubium var. microphyllum
Trifolium filiforme

English name:
Slender Hop Clover

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten O-Schleswig-Holstein; 
Einzelfunde N-Nordrhein-Westfalen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), 
Niedersachsen: unbeständig, 
Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Belgium, England, Denmark, Ireland, Netherlands, Hungary, Norway, Romania, Bulgaria, Libya, Tunisia, Algeria, Morocco, Azerbaijan, Gruzia, *Western Australia, *South Australia, *Ecuador, Turkey, E-Aegaean Isl., Iran, Israel, Lebanon, Azores, Canary Isl.

 

 

 

 

Pflanze 5 - 10 cm groß


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blütenköpfchen locker, mit 2 - 6 Blüten
Blütenstiele 2 mm lang, so lang wie die Kelchröhre


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Nebenblätter am Grund nicht verbreitert

Alle 3 Blättchen fast sitzend


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk