Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gelbe Platterbsen - Blätter mit Ranken

Blätter (= Nebenblätter) breit spießförmig
> 1

Blätter lanzettlich
> 2

                          

1      Blätter breit spießförmig       


Ranken- Platterbse
(Lathyrus aphaca)

VI - VII, Äcker, Ruderalstellen
                Tübingen
                Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Spaten-Platterbse
Aphaca vulgaris
Lathyrus affinis

English name:
Yellow Pea

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Oberrheinebene, Kraichgau, Z-Baden-Württemberg, S-Saarland bis Trier; restliche Mitte, Osten, Südosten nur Einzelfunde, fehlt Norden 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3+ (gefährdet), Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: 2 (stark gefährdet) [Neophyt], Berlin: unbeständig, Brandenburg: unbeständig, Hamburg: unbeständig, Hessen: 1 (vom Aussterben bedroht), Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: unbeständig, Nordrhein-Westfalen: 2 (stark gefährdet), Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 0u (unbeständig, nur Altfunde), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
*Austria, Germany, *Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Malta, Bulgaria, *Hungary, *Romania, Ukraine, European Russia, *Belgium, *England, *Netherlands, Crimea, Libya, Tunisia, Algeria, Morocco, Caucasus, Armenia, Azerbaijan, Gruzia, Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Uzbekistan, Turkmenistan, *Queensland, Pakistan, Jammu & Kashmir, Nepal, India, Burma (widespread), *Ethiopia, *Kenya, *Mauritius, Turkey, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Sinai peninsula, Syria, Afghanistan, *Azores, Madeira, Canary Isl., *USA

 

 

Pflanze 15 - 30 cm lang
Stängel aufsteigend bis kletternd

Krone gelb, einblütig

Hülsen aufrecht abstehend

Blätter nur aus einer Ranke und 2 großen Nebenblättern bestehend

zu Merkmalen, Standorten und Verbreitung siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ranken-Platterbse

 

 

2      Blätter lanzettlich


Wiesen- Platterbse
(Lathyrus pratensis)

VI - VIII, Nasse Wiesen, Ufer
                  Günzburg, Schurr- Seen

Synonyme:
Lathyrus lusseri

English name:
Meadow Pea

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece,
Bulgaria, Belgium, England, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland, Norway, Poland, Romania, Sweden, Estonia, Latvia, Lithuania, European Russia, Belarus, Ukraine, Moldavia, Crimea, Caucasus, Armenia, Azerbaijan, Gruzia, Kyrgyzstan, Uzbekistan, Tajikistan, Kazakhstan, Siberia, Russian Far East, Mongolia, China, Pakistan, Pakistani Kashmir,  Morocco, Jammu & Kashmir, C-Nepal, India, Ethiopia, Turkey, E-Aegaean Isl., European Turkey, Iran, Iraq, Lebanon, Saudi Arabia, Afghanistan, *Alaska, *USA, *Canada, *Greenland

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß
Stängel aufsteigend oder kletternd

Blütenstand 3 - 12-blütig, lang gestielt

Krone gelb, Kelchzähne kürzer als die Kelchröhre

Hülsen 2,5-3,5 cm lang, kahl

Blätter 1- paarig, mit endständiger Ranke
Nebenblätter blattartig