Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Alpenhelm (Bartsia)

Zur Gattung gehören ca. 50 Arten.


Europäischer Alpenhelm
(Bartsia alpina)

VI - VIII, Quellmoore
                  Benninger Ried
                  Breitenberg
                  Iseler

Synonyme:
Bartschie, Braunhelm, Alpen-Trauerblume
Alicosta alpina (L.) Dulac; Bartsia parviflora Charpent. ex Benth.; Bartsia parviflora Thom.; Euphrasia alpina Bub.; Rhinanthus alpinus Lam.; Rhinanthus montanus Sauter; Rhinanthus pulcher Schummel ex Opiz; Staehelinia alpina (L.) Crantz; Bartsia transsilvanica M. Gandoger; Bartsia urticoides M. Gandoger

English name:
Velvetbells

Verbreitung in Deutschand:
Alpen verbreitet, Voralpenland zerstreut, selten und lokal Südschwarzwald 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), 
Bayern: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, ?Albania, 
England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Faroer Isl., Finland, Iceland, former Yugoslavia, Norway, Poland, Romania, European Russia (N-Urals), Ukraine, Sweden, Canada, Greenland

Die Pflanze ist ein Halbschmarotzer d.h. sie betreibt Photosynthese, zapf aber auch andere Pflanze an.

 

 

Pflanze 10 - 25 cm groß

Blüten am Stängelende gehäuft, in den Blattachseln sitzend
obere Blätter meist violett gefärbt

Blüten mit Unter- und Oberlippe, trübviolett

Blätter eiförmig, kreuzgegenständig