Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Orobanchen mit gelben Narben, Blütenstand locker

Oberlippensaum 2-teilig, umgeschlagen
Griffel nach der Blütezeit aus der Krone herausgestreckt
Wirte: Alpen- Pestwurz, seltener Huflattich
> 1


Photo und copyright Harry Berger 

Oberlippensaum ungeteilt oder ausgerandet

Wirte: Klebriger Salbei oder Berberitze
> 2


Photo und copyright Alexander Mrkvicka 

 

1      Oberlippensaum 2- teilig, umgeschlagen


 Pestwurz- Sommerwurz
(Orobanche flava)


Photo und copyright Harry Berger 

V - VII, Sickerfrische Schuttfluren
               Augsburg, Gersthofen, Mering
               Garching
               Füssen, Hinterstein
               Fußweg zwischen Grainau und Eibsee

Synonyme:
Hellgelbe Sommerwurz
Orobanche tussilaginis, Orobanche petasitis

English name:
Butterbur Broomrape

Verbreitung in Deutschland:
Ziemlich selten Alpen, sehr selten Z- und O-Alpenvorland, abgeschwemmt am Lech bis zur Donau

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Bayern: 3 (gefährdet)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France,  Italy, former Yugoslavia, 
former Czechoslovakia, Hungary,Poland, Romania, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Iran

Wirtspflanze:
Alpen- Pestwurz (Petasites paradoxus)
seltener: Huflattich (Tussilago farfara)

 

 

Pflanze 15 - 40 cm groß
Stängel hellgelb


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blütenstand +/- locker


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blüten 15 - 20 mm lang, gelblich oder rot
Blütenrücken gleichmäßig gerundet

 
Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Oberlippensaum tief 2- teilig, umgeschlagen, Mittellappen der Unterlippe nach unten gewölbt, Griffel nach der Blütezeit aus der Krone herausgestreckt


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 

 

2       Oberlippensaum ungeteilt oder ausgerandet

Blütenrücken mit kammartiger Erhebung
Wirt: Klebriger Salbei
> 3


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blütenrücken ohne kammartiger Erhebung
Wirt: Berberitze
> 4


Photo und copyright Günther Blaich

 

 3     Blütenrücken mit kammartiger Erhebung


 Salbei- Sommerwurz
(Orobanche salviae)


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

VI - VIII, Wälder
                 Einödsbach, Hinterstein

Synonyme:
Orobanche alpestris

English name:
Sage Broomrape

Verbreitung in Deutschland:
Alpen sehr zerstreut bis selten, zurückgehend; 
sehr selten östliches Voralpenland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: R (sehr selten), Bayern: 2 (stark gefährdet)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Italy, former Yugoslavia, 
Romania (Alps, Balkans)

Wirtspflanze:
Klebriger Salbei (Salvia glutinosa)

 

 

Pflanze 20 - 30 cm groß

Blüten 12 - 23 mm lang, gelblichbraun 
Blütenrücken gleichmäßig gerundet, mit kammartiger Erhebung, vorne in einer Spitze endigend, Oberlippensaum vorgestreckt, kaum ausgerandet

 
Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Kronröhre engröhrig, Narbe wachsgelb

 

 

 

4       Blütenrücken ohne kammartiger Erhebung


 Berberitzen- Sommerwurz
(Orobanche lucorum)


Photo und copyright Günther Blaich

V - VII, Wälder, Gebüsche
               Dettingen
               Botanischer Garten Heidelberg

Synonyme:
Hain- Sommerwurz
Orobanche berberidis

English name:
Barberry Broomrape

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten W-Alpenvorland; fast verschwunden Z-Alpenvorland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: 2 (stark gefährdet)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
?France, Italy, 
?Romania, Ukraine

Wirtspflanze:
Berberitze (Berberis vulgaris)
selten auf Brombeeren (Rubus) oder Weißdorn (Crataegus)

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
kommt in größeren Verbänden vor, fast nie einzeln


Photo und copyright Günther Blaich

Oberlippensaum vorgestreckt


Photo und copyright Günther Blaich

Blüten 12 - 20 mm lang, rötlichbraun,
gelblichbraun oder rot, Blütenrücken gleichmäßig gerundet

 
Photo und copyright Günther Blaich