Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Sandverbene (Abronia)

Zur Gattung gehören ca. 35 Arten.

Schlund der Blüten weißlich
> 1


Photo und copyright Keir Morse

Schlund der Blüten dunkelrosa
> 2


Photo und copyright Keir Morse

 

1     Schlund der Blüten weißlich


Rosafarbene Sandverbene
(Abronia umbellata)


Photo und copyright Keir Morse

VII - X, Zierpflanze, Rabatten, Dünen, Sandige Böden
              San Diego

Synonyme:
Doldige Sandverbene

English name:
Beach Sand Verbena
Purple Sand Verbena

Verbreitung in Deutschland:
Nur Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Herkunft:
Kalifornien
Baja California

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
niederliegend, kriechend, reich verzweigt, Matten bildend


Photo und copyright Keir Morse

Blütenstand gestielt, kopfig, mit 10 - 18 Blüten
Blätter der Hochblatthülle frei, Kronröhre 6 - 10 mm lang

 

Blüten rosa, mit hellem Schlund, Kronsaum 5 - 8 mm im Durchmesser, 5 - 9 in der Kronröhre verborgene Staubblätter

 

Früchte mit 5 Flügeln


Photo und copyright Keir Morse

Blätter gegenständig, 3 - 7 cm lang, ungleich groß,
+/- gestielt, ganzrandig, fleischig, elliptisch

 

 

 

2     Schlund der Blüten dunkelrosa


Rote Sandverbene
(Abronia maritima)


Photo und copyright Keir Morse

I - XII, Küsten, Dünen
            
San Diego (USA)

Synonyme:
Keine

English name:
Red Sand Verbena
Beach Pancake

Verbreitung in Deutschland:
Nur Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Herkunft:
Kalifornien
Baja California

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
niederliegend, kriechend, reich verzweigt


Photo und copyright Keir Morse

Blütenstand kopfig, mit 10 - 18 Blüten
Blätter der Hochblatthülle frei, Kronröhre 6 - 10 mm lang


Photo und copyright Keir Morse

Blüten rosa


Photo und copyright Keir Morse

Früchte mit 3 - 5 Flügeln


Photo und copyright Keir Morse

Blätter gegenständig, 3 - 7 cm lang, ungleich groß, 
+/- gestielt, ganzrandig, fleischig, rundlich bis dreieckig


Photo und copyright Keir Morse