Home Nach oben Systematik Bestimmung Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Familie: Kermesbeerengewächse (Phytolaccaceae)

Weltweit ca. 15 Gattungen und 50 Arten, wobei in Deutschland nur 1 Gattung vorkommt:

 Gattung:  Kermesbeere (Phytolacca)

Stängel oft rötlich
Junge Blütenstande aufrecht, Fruchtstände hängend
10 Staubblätter, Früchte undeutlich gekammert
> 1

  

Stängel grün
Blüten- und Fruchtstände aufrecht
 8 Staubblätter, Früchte deutlich gekammert
> 2

  

                                                                                                                                

1     Früchte undeutlich gekammert


Amerikanische Kermesbeere
(Phytolacca americana)

VI - IX, Kulturpflanze, Zierpflanze 
              häufig verwildert (z.B. in Weinbergen)
              Botanischer Garten Stuttgart
              Korfu, Mäuseinsel
              Ragano bei Affi, Italien

Synonyme:
Phytolacca decandra

English name:
American Pokeweed

Verbreitung in Deutschland:
Alte Kulturpflanze, stellenweise verwildert 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendabr

Weltweite Verbreitung:
Canada, USA, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*Portugal, *Spain, *Baleares, *France, *Corsica, *Sardinia, *Sicily, *Italy, *former Yugoslavia, *Albania, *Greece, *Crete,
*Malta, *Bulgaria, *former Czechoslovakia, *Netherlands, *Romania,  *Tunisia, *Algeria, *Morocco, *Russia, *Caucasus / Transcaucasus, *Japan, *Queensland, *New South Wales, *trop. Africa, *Transvaal, Natal, *Cape, *Lesotho, *Shaanxi, *Shandong, *Jiangsu, *Zhejiang, *Jiangxi, *Fujian, *Henan, *Hubei, *Guangdong, Sichuan, Yunnan, Taiwan, *Argentina, *Paraguay, *Mauritius, *Réunion, *Turkey, *Cyprus, *Egypt, *European Turkey, *Iran, *Israel, *Lebanon, *Afghanistan, *Nepal, *Azores, *Madeira, *Canary Isl., *Cape Verde Isl. (*Santo Antao Isl.)

 

 

 

Pflanze 1 -3 m groß

Blüten in langen Trauben
Junge Blüten- und Fruchtstände oft aufrecht

Perianth weiß bis grünlichweiß, rötlich werdend

mit 10 Staubblättern und 10 Griffeln


Photo und copyright Paul Busselen

Früchte beerenartig, 10-rippig,
aber nicht tief gefurcht

Früchte zuletzt schwarz

Ältere Fruchtstände hängend

Blätter bis 40 cm lang, länglich- eiförmig

Stängel oft rötlich

 

 

2     Früchte deutlich gekammert


Asiatische Kermesbeere
(Phytolacca esculenta)

VI - IX, Kulturpflanze, Zierpflanze 
              häufig verwildert (z.B. in Weinbergen)
              Rettenbach
              Botanischer Garten Ulm
              Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer

Synonyme:
Essbare Kermesbeere
Phytolacca acinosa

English name:
Indian Pokeweed

Verbreitung in Deutschland:
Stellenweise eingebürgerter Neophyt
Zerstreut Vorderpfalz, sehr zerstreut Neckarbecken, Oberrheinebene, Sachsen, Umg. Leipzig, Nordrhein-Westfalen; Einzelfunde im Restgebiet 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
China, Japan, Korea, 
India, Bhutan, Myanmar, Vietnam

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*France, *Sardinia, *Italy, 
*Hungary, *England, *Czech Republich, *Netherlands, *Denmark, *Romania

Die Früchte können zum Färben verwendet werden. Die jungen Blätter können wie Spinat zubereitet werden 

 

Pflanze 1 - 3 m groß

Blüten in langen, aufrechten Trauben

Perianth weiß bis grünlichweiß

meist mit 8 Staubblättern


Photo und copyright Günther Blaich

Fruchtstände aufrecht

Früchte beerenartig, 8-rippig, tief gefurcht
Früchte zuletzt schwarz

Blätter bis 40 cm lang, rundlich- eiförmig
Stängel grün