Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Büchsenkraut (Lindernia)

Zur Gattung gehören 100 - 160 Arten

Blüten meist kleistogam, Blütenstiel länger als das Tragblatt
Auch die oberen Blätter ganzrandig, 3- nervig
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten meist normal entwickelt, Blütenstiel kürzer als das Tragblatt
Zumindest die oberen Blätter entfernt gezähnt, 5- nervig
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1       Blätter ganzrandig, 3- nervig


Gewöhnliches Büchsenkraut 
(Lindernia procumbens)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - VIII, Teichränder, Gräben, abgelassene Teiche
                   Kehl (Günther Blaich 07.09.2011)                     

Synonyme:
Liegendes Büchsenkraut
Anagalloides procumbens Krocker, 
Lindernia pyxidaria L., nom. illeg. 

English name:
Prostrate False Pimpernel

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten mittlere und südliche Oberrheinebene, Donau ab Regensburg abwärts, N Regensburg; Einzelfunde obere Elbe und Spree 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 2 (stark gefährdet), Hessen: 0 (ausgestorben), Rheinland-Pfalz: 0 (ausgestorben), Sachsen: R (sehr selten), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Poland, Romania, European Russia, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, W-Siberia, Russian Far East, C-Asia, Japan, Ryukyu Isl., Taiwan, Java, Thailand, peninsular Malaysia (once from Penang Isl.), Anhui, Guangdong, Guangxi, Guizhou, Heilongjiang, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Jilin, Sichuan, Taiwan, Yunnan, Afghanistan, India, Burma, Bhutan, Darjeeling, Kazakhstan, Laos, Nepal, ?Pakistan, Tajikistan, Thailand, Vietnam, Southern Marianas (Guam), Turkey, Iran, *Hawaii (*Kauai), *USA

 

 

 

Pflanze 3 - 15 cm groß


Photo und copyright Günther Blaich

 Blüten bei uns oft kleistogam d.h. die Blüten bleiben klein und unscheinbar, öffnen sich nicht und bestäuben sich selbst


Photo und copyright Günther Blaich

Ausgebildete Blüten 4 - 6 mm lang, lilarötlich, den Kelch nicht überragend, Oberlippe 2-zähnig, Unterlippe mit runden Zipfeln, alle 4 Staubblätter mit Staubbeutel


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten- und Fruchtstiele länger als Tragblätter
Kapsel länglich- eiförmig


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel niederliegend, 4-kantig, meist violett überlaufen, scheinbar kahl (aber mit winzigen Drüsen), bläulich grün


Photo und copyright Günther Blaich

 Blätter elliptisch, 5 - 20 mm lang,  8 mm breit, 3-nervig, ganzrandig


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

2     Zumindest die oberen Blätter entfernt gezähnt, 5- nervig


Amerikanisches Büchsenkraut 
(Lindernia dubia)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - VIII, Teichränder, Gräben, abgelassene Teiche
                   Groß- Gerau (Günther Blaich 21.09.2011)

Synonyme:
Großes Büchsenkraut
Capraria gratioloides L., Gratiola anagallidea Michx., Gratiola dubia L., Ilysanthes attenuata (H. L. Mühl.) Small, Ilysanthes dubia (L.) Barnhart, Ilysanthes gratioloides (L.) Benth., Lindernia anagallidea (Michx.) Pennell, Lindernia attenuata H. L. Mühl., Lindernia gratioloides (L.) Lloyd 

English name:
Yellowseed False Pimpernel

Verbreitung in Deutschland:
Stellenweise eingebürgerter Neophyt
Selten entlang der Elbe von S-Sachsen-Anhalt bis Wendland, außerdem nördliche Oberrheinebene 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Niedersachsen: unbeständig, Sachsen: unbeständig, Sachsen-Anhalt: 4 (potentiell gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada, 

Eingebürgert in:
*Germany, *Switzerland, 
*Portugal, *Spain, *France, *Italy, 
*Japan, *Western Australia, *Java, *Thailand, *Pakistan, *Guangdong, *Taiwan, 

 

 

 

 

Pflanze 5 - 20 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten meist normal entwickelt, 7 - 10 mm lang, weißlich, 


Photo und copyright Michael Hassler

Oberlippe 2-zähnig, Unterlippe am Rand violett, den Kelch überragend, nur 2 Staubblätter mit Staubbeutel


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Kapsel länglich- eiförmig


Photo und copyright Günther Blaich

Blüten- und Fruchtstiele meist kürzer als die Tragblätter


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel niederliegend, 4-kantig, meist violett überlaufen


Photo und copyright Günther Blaich

 Blätter elliptisch, 10 - 30 mm lang, zumindest die oberen gezähnt, mit 5 Blattnerven


Photo und copyright Günther Blaich