Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Lobelie (Lobelia)

Zur Gattung gehören 300 - 365 Arten.

Wasserpflanzen
> 1


Photo und copyright Niels Sloth http://www.biopix.dk

Landpflanzen
> 4

                                                                                                                                 

1     Wasserpflanze

Blüten blassblau, Stängel +/- unbeblättert, 
Grundblätter rosettig, unter Wasser
> 2


Photo und copyright Niels Sloth http://www.biopix.dk

Blüten blauviolett
Stängel beblättert
> 3

 

2     Blüten blassblau, Stängel +/- unbeblättert, Grundblätter rosettig, unter Wasser


Wasser- Lobelie
(Lobelia dortmanna
L.)


Photo und copyright Günther Blaich

VII - VIII, Flachwasser, sandige Ufer, Sandgruben
                   Norddeutschland

Synonyme:
Dortmanna lacustris (Salisb.) G.Don; Lobelia lacustris Salisb.; Rapuntium dortmanna (L.) C.Presl

English name:
Dortmann's Cardinalflower, Water Lobelia

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten und weitgehend verschwunden Niedersachsen, Münsterland, Niederrhein, Schleswig-Holstein, aktuell nur noch Schleswig-Holstein und Z-Niedersachsen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), Mecklenburg-Vorpommern: 0 (ausgestorben), Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Nordrhein-Westfalen: 1 (vom Aussterben bedroht), Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
France, 
Belgium, England, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Norway, Poland, Sweden, Baltic States, European Russia, Belarus, Alaska, USA, Canada, St. Pierre et Miquelon

 

 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß


Photo und copyright Niels Sloth http://www.biopix.dk

Blütenstand traubig, 2 - 8- blütig


Photo und copyright Niels Sloth http://www.biopix.dk

 Krone 2-lippig: 
Oberlippe 2-, Unterlippe 3-teilig


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Krone im unteren Teil röhrig, blassblau oder weiß, 
Staubblätter verwachsen


Photo und copyright Niels Sloth http://www.biopix.dk

Blätter linealisch, stumpf, flächig, in grundständiger, meist untergetauchter Rosette, Wurzeln weiß


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Stängel unverzweigt, hohl, fast blattlos


Photo und copyright Niels Sloth http://www.biopix.dk

 

 

3     Blüten blauviolett, Stängel beblättert


Stauden- Lobelie
(Lobelia sessilifolia
Lambert)

VII - IX, Zierpflanze
               Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland

Synonyme:
Blaue Lobelie
Dortmannia sessilifolia, Lobelia camtschatica Pallas ex Sprengel, nom. illeg. superfl.; Lobelia salicifolia Fischer ex Trautvetter (1883), not Sweet (1818); Lobelia saligna Fischer.

English name:
Sessile- leaved Lobelia

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Japan

Häufig gepflanzt in Gartenteichen.

 

 

 

 

 

Pflanze 50 - 70 cm groß
Blütenstand traubig, vielblütig

 Blüten zygomorph, dunkelblau

Oberlippe aus 2 schmalen Kronblattzipfeln, die seitlich oder nach hinten gebogen sind, Unterlippe 3-teilig, am Rand behaart

Staubblätter zu einer Säule verwachsen
Kelchblätter im unteren Teil verwachsen

Kapseln mit bleibenden Kelchblättern

Blätter eilanzettlich, gekerbt, gegenständig

Blätter im unteren Teil abfallend

 

 

4      Landpflanze

Pflanze max. 30 cm groß, verzweigt
Blätter max. 2,5 cm lang
> 5

Pflanze 60 - 100 cm groß, meist unverzweigt
Blätter 8 - 12 cm lang
> 6

 

5      Pflanze max. 30 cm groß, verzweigt, Blätter max. 2,5 cm lang


Blaue Lobelie
(Lobelia erinus
L.)

VII - VIII, Zierpflanze
                   Fellhorn, Gaststätte Mittelstation
                   Birkenried

Synonyme:
Männertreu
Grammatotheca erinoides, Laurentia erinoides, Lobelia acutangula, Lobelia algoensis, Lobelia altimontis, Lobelia bellidifolia, Lobelia benguellensis, Lobelia bicolor, Lobelia bracteolata, Lobelia candida

English name:
Edging Lobelia

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Südliches Afrika (Namibia, Südafrika, Botswana, Malawi, Mosambik, Sambia, Simbabwe, Swasiland, Lesotho)

Viele Sorten:
- 'Richardii': Pflanze hängend, mit großem weißen Fleck
-'Cambridge Blue'
-'Crystal Palace'

 

 

 

Pflanze 15 - 30 cm groß
Stängel verzweigt, beblättert

Blütenstand traubig, vielblütig
Blütenstiele mehr als 2 cm lang

 Krone 2-lippig: Oberlippe 2-, Unterlippe 3-teilig, Zipfel der Unterlippe abgerundet, breiter als 2 mm, Staubblätter verwachsen

Krone im unteren Teil röhrig, blau oder andersfarbig
Kelchblätter nur am Grund verwachsen

Blätter elliptisch, stumpf gesägt, max. 2,5 cm lang

 

 

6      Pflanze 60 - 100 cm groß, meist unverzweigt, Blätter 8 - 12 cm lang


Blaue Kardinals- Lobelie 
(Lobelia siphilitica
L.)

VIII - IX, Zierpflanze, Sümpfe See- und Flussufer
                 Meran, Botanischer Garten
                 Rochers de Naye, Botanischer Garten

Synonyme:
Dortmanna siphilitica (L.) Kuntze, Lobelia belgica De Jonghe, Lobelia bollii E.Wimm., Lobelia coelestis Nutt. ex Loudon, Lobelia densiflora Rennie

English name:
Great Blue Lobelia
Blue Cardinal Flower

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Canada, USA

Mehrere Sorten:
- 'Alba': Blüten weiß
- 'Blaue Auslese': Blüten blau

Die Pflanze wurde früher zur Heilung von Syphilis eingesetzt (Name!).
Ähnlich ist die im Mittelmeerraum verbreitete Blaue Lobelie (Lobelia urens), deren Kelch jedoch kahl ist und keine Öhrchen besitzt.

 

 

 

Pflanze 60 - 100 cm groß
Stängel meist unverzweigt, beblättert

Blütenstand traubig, vielblütig

 Oberlippe 2-, Unterlippe 3-teilig, Zipfel der Unterlippe spitz

Staubblätter verwachsen

Kelchblätter mit langen Kelchblattzipfeln, am Grund mit 2 - 5 mm langen Öhrchen

Kelch und Stängel borstig behaart

Blätter lanzettlich, wechselständig, 8 - 12 cm lang

Blätter ganzrandig mit kleinen Zähnchen oder gesägt