Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Lauch- Blütenstand ohne Bulbillen, Blüten weiß, in kugeligen vielblütigen Köpfchen, Blütenstiele aufgeblasen oder kräftig
- Zwiebeln, Zwiebelröhrchen, Lauch, Perlzwiebeln, Elefantenknoblauch -

Blätter flach 
> 1


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter röhrig
> 2

 

1     Blätter flach 


Lauch
(Allium porrum
L.)

VII - IX,  Kulturpflanze
                Botanischer Garten München

Zu den Variationen

Synonyme:
Porree, Perlzwiebel, Elefantenknoblauch, Breitlauch, Winterlauch, Welschzwiebel, Gemeiner Lauch, Spanischer Lauch, Aschlauch, Fleischlauch
Allium ampeloprasum L.

English name:
Garden Leek

Nom francais:
Ail Poireau

Nome italiano:
Aglio ampleopraso

Verbreitung in Deutschland:
Als Kulturpflanze häufig angebaut.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Weltweit kultiviert.

Die Wildform Allium ampeloprasum blüht rot und ist im Mittelmeerraum häufig wild anzutreffen. In Deutschland findet man nur die Kulturformen.

 

 


                             

 

 

Pflanze 40 - 150 cm groß


Photo und copyright Andrea Moro

Hüllblätter in einen langen Schnabel ausgezogen


Photo und copyright Andrea Moro

Scheindolde fast kugelig, 


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten grau weiß, oft auch rötlich überlaufen, 5 mm im Durchmesser


Photo und copyright Andrea Moro

Die 3 inneren Staubblätter mit je 2 pfriemlichen Fortsätzen, die wesentlich länger als der zentrale, den Staubbeutel tragende Ast des Staubblattes sindund aus den Blüten herausragen


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter flach, zweizeilig angeordnet, bis 50 cm lang, 10 - 50 mm breit


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter formen einen Pseudostamm um den eigentlichen Stängel

Querschnitt und Wurzelansatz

 

 

2     Blätter röhrig

Blütenstand 10 cm im Durchmesser
Blütenstiele lang (20 - 40 mm)
Blüten weiß mit grünem Streifen
> 3

Scheindolde 3 - 6 cm im Durchmesser
Blütenstiele kurz (3 - 20 mm)
Blüten grünlich- weiß
> 4

      

3       Scheindolde 10 cm im Durchmesser


Küchenzwiebel
(Allium cepa
L.)

VI - VIII, Kulturpflanze 
                 Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Allium angolense Baker; Allium aobanum Araki; Allium ascalonicum var. condensum Millán; Allium ascalonicum var. fertile Millán; Allium ascalonicum var. sterile Millán; Allium cepa Banks ex Schult. f.; Allium cepa ssp. orientale Kazakova; Allium cepa var. aggregatum G. Don; Allium cepa var. anglicum Alef.; Allium cepa var. argenteum Alef.; Allium cepa var. bifolium Alef.; Allium cepa var. crinides Alef.; Allium cepa var. flandricum Alef.; Allium cepa var. globosum Alef.; Allium cepa var. hispanicum Alef.; Allium cepa var. jamesii Alef.; Allium cepa var. lisboanum Alef.; Allium cepa var. luteum Alef.; Allium cepa var. multiplicans L.H.Bailey, Princip. Veg. Gard.: 316 (1901); Allium cepa var. portanum Alef.; Allium cepa var. praecox Alef.; Allium cepa var. proliferum (Moench) Regel; Allium cepa var. rosum Alef.; Allium cepa var. sanguineum Alef.; Allium cepa var. solaninum Alef.; Allium cepa var. tripolitanum Alef.; Allium cepa var. viviparum (Metzg.) Alef.; Allium cepaeum St. Lag.; Allium commune Noronha; Allium cumaria Buch.-Ham. ex Wall.; Allium esculentum Salisb.; Allium napus Pall. ex Kunth; Allium nigritanum A.Chev.; Allium pauciflorum Willd. ex Ledeb.; Allium proliferum (Moench) Schrad. ex Willd.; Allium salota Dostál; Ascalonicum sativum Renault; Cepa alba Renault; Cepa ascalonica Garsault; Cepa ascalonica Noronha; Cepa esculenta S. F. Gray; Cepa pallens Renault; Cepa prolifera Moench; Cepa rubra Renault; Cepa vulgaris Garsault; Kepa esculenta Raf.; Porrum ascalonicum Rchb.; Porrum cepa (L.) Rchb.

English name:
Garden Onion

Nom francais:
Oignon

Nome italiano:
Cipolla comune

Verbreitung in Deutschland:
Selten verwilderte Kulturpflanze 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Uzbekistan, 

Eingebürgert in:
*Spain, *France, *Italy, *former Yugoslavia, 
*Belarus, *Baltic States, *Russia, *Ukraine, *Caucasus, *Transcaucasus, *W-Siberia, *C-Siberia, *Russian Far East, *Anatolia, *Iraq, *Burma, *Nepal, *India, *Pakistan, *China, *Korea, *Queensland, *Java, *Sri Lanka, *Egypt, *Ethiopia, *Seychelles, *Jamaica, *Nicaragua, *Ecuador, *Belize, *Galapagos, *Argentina, *Mexico, *Fiji, *Auckland Isl., *Gilbert Isl., *Niue, *Marshall Isl. (*Kwajalein, *Jaluit), *Palau Isl. (*Koror), *Society Isl. (*Tahiti), *Southern Marianas (*Guam), *Wake Isl., *Austral Isl. (*Tubuai), *Mauritius, *Réunion, *Madeira, *Canary Isl., *USA

Variation 'Viviparum' = Luftzwiebel:
Im Blütenstand werden durch Umwandlung von Blüten Brutzwiebeln gebildet.

 

 

Pflanze 15 - 120 cm groß

Scheindolde 10 cm im Durchmesser, ohne Brutzwiebeln

Blüten weiß mit grünem Mittelstreifen, Staubblätter deutlich länger als die Blüten
Blüten lang gestielt (1,5 - 4 cm)

Stängel rund, aufgeblasen, Blätter grundständig, röhrig, rund, bläulich- grün

Die röhrigen Blätter treiben aus der Zwiebel aus

 

 

4      Scheindolde 3 - 4 cm im Durchmesser


Zwiebelröhrchen
(Allium fistulosum
L.)

VI - VIII, Kulturpflanze 
                 Günzburg, Garten Feuerbachstr

Synonyme:
Winterzwiebel, Frühlingszwiebel, Röhrenzwiebel, Lauchzwiebel
Allium altaicum, Allium ceratophyllum, Cepa sissilis, Cepa ventricosa

English name:
Spring Onion

Nom francais:
Ciboule

Nome italiano: 
Cipolla d'inverno

Verbreitung in Deutschland:
Selten verwilderte Kulturpflanze 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Russia, China

Weltweit angebaut. Die Zwiebeln können zu Silberzwiebeln verwendet werden, die Blätter als Suppengrün oder als Ersatz für Schnittlauch.

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß

Scheindolde fast kugelig, 3 - 6 cm im Durchmesser

Blütenstiele kurz (3 - 20 mm)

Blüten grünlich- weiß, kurz gestielt ( 1 - 1,5  cm), 
Staubblätter länger als die Blüten

Stängel rund, aufgeblasen,
Blätter grundständig, röhrig, hohl, rund, bläulich- grün