Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Liliengewächse mit weißen Blüten

Blätter stängelumfassend,
Perigonzipfel nach oben geschlagen
> 1

  
Photo und copyright Günther Blaich

Blätter nicht stängelumfassend
Perigonzipfel nicht nach oben geschlagen
> 2

 

1      Blätter stängelumfassend, Perigonzipfel nach oben geschlagen


Gattung: 
Knotenfuß (Streptopus)


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
Stängel aufrecht, oft zick-zackförmig


Photo und copyright Andrea Moro

Blütenstand 1- blütig, Blüten weißlich, 6 Perigonzipfel


Photo und copyright Franck Le Driant

Blütenblättern bis zur Mitte verwachsen, Zipfel nach oben geschlagen


Photo und copyright Günther Blaich

Beere zinnoberrot


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blätter herz- eiförmig, zweizeilig, stängelumfassend


Photo und copyright Andrea Moro

Stängel zweireihig behaart


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Rhizom schief, knotig (Name!)

 

 

 

2      Blätter nicht stängelumfassend, Perigonzipfel nicht nach oben geschlagen

Pflanze 5 - 15 cm groß
Blüten meist einzeln, 1,5 cm im Durchmesser, Blütenblätter mit 3 braunen Streifen
Alpenpflanze
> 3


Photo und copyright Michael Hassler

Pflanze 60 - 150 cm groß
Blütenstand mehrblütig, 8 - 10 cm im Durchmesser, Blütenblätter weiß, ohne braune Streifen
Zierpflanze
> 4

 

3       Pflanze 5 - 15 cm groß, Blüten meist einzeln, 1,5 cm im Durchmesser, Blütenblätter mit 3 braunen Streifen


Gattung:   
Faltenlilie (Lloydia)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VII, Hochalpine Steinrasen
                Ifen

Synonyme:
Gagea serotina
Bulbocodium serotinum L

English name:
Common Alpine Lily

Verbreitung in Deutschland:
Sehr lokal und selten westliche (Allgäuer) Alpen 
(Oberstdorf), Berchtesgadener Alpen 

Gefährdungsgrad in Deutschland:
Deutschland: R (sehr selten), 
Bayern: 4 (potentiell gefährdet)

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
France,  Italy, former Yugoslavia, 
England (NW-Wales), Bulgaria, former Czechoslovakia, Poland, Romania, European Russia, ?European Russia, Ukraine, Transcaucasus, Siberia (Altai, Buryatia, Chita, Irkutsk, Krasnoyarsk, Tuva, W-Siberia, Yakutia, Amur, Kamchatka, Khabarovsk, Kuril Isl., Magadan, Primorye, Sakhalin), C-Asia, Afghanistan, Nepal, Bhutan, Sikkim, Chumbi, Pakistan, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, N-India, S-Tibet, China, Tibet, Japan, Kazakstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Korea, Mongolia, Libya, Alaska, USA, Canada

 

 

 

 

Pflanze 5 - 15 cm groß, zierlich


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten weiß, meist einzeln, 15 mm breit, außen mit je 3 braunen oder roten Streifen


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust

Blüten weit trichterförmig, am Grund gelb, 6 Perigonblätter


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust

Stängelblätter schmal linealisch


Photo und copyright Andrea Moro

Mit 2 grasartigen, 1 mm breiten fleischigen Grundblätter


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

4     Pflanze 60 - 150 cm groß, Blütenstand mehrblütig, 8 - 10 cm im Durchmesser, Blütenblätter weiß, ohne braune Streifen


Gattung:
Lilie (Lilium)


hier: Madonnen- Lilie

 

 

Pflanze 60 - 150 cm groß

Blüten in 5 - 20 blütigen Trauben

Blüten groß, reinweiß, Griffel hellgrün, keulenförmig, bis 6 cm lang, Staubblätter bis 5 cm lang

Narbe dreigeteilt, papillös

Früchte rund-zylindrisch, gefurcht,  grün

Blätter lanzettlich, spiralförmig um den Stängel angeordnet, kahl, Stängel oft violett überhaucht

Im Herbst bilden die Pflanzen zur Überwinterung eine bodenständige Rosette aus