Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gleichährige Seggen mit kurzem Tragblatt, Schläuche sparrig abstehend, Bauchseite flach

Fruchtstand dicht mit langen, aus der Ähre herausschauenden  Tragblättern
> 1

Fruchtstand locker, ohne Tragblätter, mit kurzen Tragblättern oder nur die unterste Ähre mit längerem Tragblatt
> 4

 

1   Fruchtstand dicht

Blätter 2 - 5 mm breit, Untere Ähren etwas voneinander entfernt, Spelzen mit langen Grannen
selten eingeschleppte nordamerikanische  Art
> 2


  Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blätter 5 - 9 mm breit, Blütenstand dicht gedrängt
Spelzen spitz oder mit kurzer Stachelspitze

> 3

 

2      Spelzen mit langen Grannen


Fuchsartige Segge
(Carex vulpinoidea)


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

V - VI, Nasswiesen, Ufer
             Leutstetten (Mühltal)

Synonyme:
Carex multiflora H. L. Mühl. ex Willd., 
Vignea vulpinoidea (Michx.) Soják
Carex bracteosa Schwein.; Carex microsperma Wahlenb.; Carex moniezii Timb.-Lagr.; Carex muhlenbergii Kunth ex Boott; 

English name:
Brown fox sedge

Verbreitung in Deutschland:
Selten mit Saatgut aus Nordamerika eingeschleppte Adventivpflanze

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada, St. Pierre et Miquelon, Mexico

Eingebürgert in:
*Germany, *Switzerland, 
*France, 
*England, *former Czechoslovakia, *Netherlands, *Poland, *Russia, *Turkey

 

 

Pflanze 30 - 100 cm große
in mittelgroßen Horsten, ohne Ausläufer


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blütenstand aus 7 - 15 Ährchen, 4 - 10 cm lang
 Untere Ähren oft etwas voneinander entfernt


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Schläuche allmählich in den 2-zähnigen, am Rand rauen Schnabel verschmälert, 2 Narben

Spelzen mit langen Grannen

 Unterste Hüllblätter schräg aufrecht, schmal laubblattartig, oft länger als der Blütenstand, Hüllblätter der mittleren u. oberen Ährchen  kürzer, meist pfriemlich, nahezu rechtwinklig vom Blütenstand abstehend

 

Blätter 2 - 5 mm breit, grasgrün

Blattscheiden an der der Blattspreite gegenüber liegenden Seite waschbrettartig gerieft

 

 

3      Spelzen spitz oder mit kurzer Stachelspitze


Artenaggregat Fuchs- Segge
(Carex vulpina agg.)

V - VII, Nasswiesen, Ufer
                

Zu den Arten des Aggregats

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß
in mittelgroßen Horsten, ohne Ausläufer

Blütenstand aus ca. 5 - 10 Ährchen, 4 - 10 cm lang,
Ährchen meist dicht stehend, selten die untersten etwas abgerückt, zunächst grün, später braun

Schläuche allmählich in den 2-zähnigen, am Rand rauen Schnabel verschmälert, 2 Narben

Spelze zugespitzt oder mit kurzer Grannenspitze

Blätter 4 - 8 mm breit

 

 

4     Fruchtstand locker

Blütenstand mit 3 - 6 
weit auseinanderstehenden Ährchen
> 5

Blütenstand mit 4 - 15 
zumindest oben eng stehenden Ährchen
> 6

 

5      Blütenstand mit 3 - 6 weit auseinanderstehenden Ährchen


Igel- Segge
(Carex echinata)

V - VI, Moore, Waldwege
             Teuschnitz, Teuschnitz- Aue
             Pfronten, Wasenmoos

             Augsburg

Synonyme:
Stern- Segge
Carex stellulata Good., 
Vignea echinata (Murray) Fourr., Vignea stellulata (Good.) Rchb. 

English name:
Star sedge

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet, aber meist nur zerstreut; verbreitet höhere Mittelgebirge, Voralpenland und Schleswig-Holstein

Gefährdung in Deutschland:
 Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 2 (stark gefährdet), Brandenburg: 3 (gefährdet), Hamburg: 2 (stark gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 3 (gefährdet), Sachsen: V (Vorwarnliste), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Schleswig-Holstein: 3 (gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland, Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, European Turkey, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Transcaucasus, Japan, Kuril Isl., Korea, China, New South Wales, Victoria, New Guinea, N-Sumatra, New Zealand, Turkey, Iran, Lebanon, Azores, Morocco, Hawaii (Kauai, Maui, Hawaii Isl.), Bhutan, Chumbi, Alaska, USA, Canada, St. Pierre et Miquelon
             

 

 

 

Pflanze 5 - 40 cm groß,
bildet kleine Horste

Blütenstand 2 - 3 cm lang, meist auseinandergezogen, 
mit 3 - 6 Ährchen, unter den weiblichen Blüten erkennt man die Spelzen der männlichen Blüten

Ährchen aus wenigen, sparrig abstehenden Schläuchen

Schläuche mit flacher Innen- und etwas gewölbter Außenseite, 2 Narben

Blätter 1 - 2 mm breit, kürzer als der Stängel

 

 

6      Blütenstand mit 4 - 15 zumindest oben engstehenden Ährchen

Bauchseite der Schläuche flach
Zumindest die unterste Ähre mit linealischem Tragblatt
> 7

Bauchseite der Schläuche schwach gewölbt
Tragblätter meist spelzenartig
> 8


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

 

7     Bauchseite flach, zumindest die unterste Ähre mit linealischem Tragblatt


Artengruppe Sparrige Segge
(Carex muricata agg)

V - VI, Nasswiesen, Ufer
             Lauingen
             Wittislingen

Zu den Arten des Aggregats

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß

Blütenstand mit 4 - 15 
zumindest oben engstehenden Ährchen

Die untersten 3 - 4 Ährchen können bis zu 4 cm 
voneinander entfernt sein, zumindest das unterste Ährchen mit einem linealischen Tragblatt

Schläuche allmählich in den Schnabel verschmälert, 2 Narben

Stängel dünn (1 - 2mm), 3- kantig, Flächen eben
oder nach außen gewölbt (konvex)

Blätter 1 - 5 mm breit, meist kürzer als der Stängel

 

 

8     Bauchseite der Schläuche schwach gewölbt, Tragblätter meist spelzenartig


Längährige Segge
(Carex elongata)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VI, Moore, Waldwege
             Giengen
             Allgäu

Synonyme:
Walzen- Segge
Vignea elongata (L.) Rchb.

English name:
Elongated sedge

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet, aber nur norddeutsche Tiefebene mäßig häufig, Rest zerstreut bis sehr zerstreut

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 2 (stark gefährdet), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 2 (stark gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet
 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Italy, former Yugoslavia, ?Greece,
Belgium, England, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Romania, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, European Russia, Sweden, Caucasus, Kazakhstan, Siberia

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß,


Photo und copyright Michael Hassler

bildet kleine Horste


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blütenstand 4 - 7 cm lang, meist auseinandergezogen, 
mit 8 - 12 walzenförmigen, einander überlappenden Ährchen


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

 Schläuche lanzettlich, rund, mit Längsrillen, 2 Narben
innen schwach, außen stark gewölbt


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blätter 2 - 5 mm breit, so lang wie der Stängel