Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Ährengräser mit dichter, meist nicht sichtbarer Ährenspindel und grünlichen Ähren
Deckspelze ohne Granne oder mit kurzer Granne, Ährchen grün, nicht zweizeilig, ohne seidige Behaarung,
junge Blütenstände nicht von einer Blattscheide umgeben, Ährchen nicht abgeflacht

Einzelährchen stiefelknechtartig
> 1

Einzelährchen eiförmig oder eilanzettlich
> 2

  

Einzelährchen schmal, spitz zulaufend
> 5

 

1    Einzelährchen stiefelknechtartig


Gattung:
Lieschgras (Phleum)


hier: Wiesen- Lieschgras

Ähnlich ist das Fuchsschwanz- Gras (Alopecuros), welches allerdings Grannen besitzt.

 

 

 

Ähre dicht, allseitig

Einzelblüte stiefelknechtartig

 

 

2     Einzelährchen eiförmig

Seltener Neophyt
Ähre schmal zylindrisch, Ährchen eilanzettlich, 1- blütig
> 3

     

Häufige Kulturpflanze
Ähre breit zylindrisch, Ährchen eirundlich, mehrblütig, Hüllspelzen breit
> 4

 

3     Ähre schmal zylindrisch, Ährchen eilanzettlich, 1- blütig


Gattung:
Fallsamengras (Sporobolus)


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand sehr schmal-zylindrisch, 10–30 cm lang, mit anliegenden Ästen


Photo und copyright Michael Hassler

dadurch wie eine dichte Ähre wirkend

Ährchen 1- blütig, 

eiförmig, nur 1,5 – 2,5 mm lang


Photo und copyright Michael Hassler

Hüllspelzen 0,5–1,5 mm lang, Deckspelzen 1,5–2,5 mm lang, 
kahl, grannenlos, Staubblätter 3

Blätter bis 30 cm lang, 3–5 mm breit, flach oder zusammengerollt, 


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter graugrün, Rand und Rippen rau

Blatthäutchen auf eine 0,5 mm lange Verdickung reduziert


Photo und copyright Michael Hassler

Wurzeln kräftig, oft schwer auszureißen

 

 

4     Ähre breit zylindrisch, Ährchen eirundlich, mehrblütig, Hüllspelzen breit


Gattung
 Weizen (Triticum)


hier: Triticum aestivum

 

 

Pflanze 100 - 150 cm groß
Kulturpflanze

Ähre dicht, mit vielen Ährchen, unbegrannt

Ährchen 3 - 5-blütig, Hüllspelze breit

Korn eiförmig, klein, reife Frucht aus den Spelzen herausfallend (= Nacktweizen)

Blatthäutchen 2 - 3 mm, gezähnt, Blattöhrchen bewimpert,
nicht den gesamten Halm  umgebend

 

 

5     Einzelährchen schmal, spitz zulaufend

Blattspreiten schmerzhaft stechend,  
Ligula 10 - 25 mm lang
Dünenpflanze der Nord- und Ostsee
> Strandhafer (Ammophila)

Blätter nicht stechend
Ligula 2 mm lang
Häufiges Gras an Straßenrändern in Wiesen und Böschungen
> Ruchgras (Anthoxanthum)