Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Schwaden (Glyceria)

Zur Gattung gehören ca. 40 Arten.

Blattscheiden drehrund
Ährchen 3 - 10 mm lang
> 1

Blattscheiden deutlich 2- kantig
Ährchen 10 - 30 mm lang
> 4

                                                                      

1     Ährchen 3 - 10 mm lang

Pflanze bis 2 m groß, Stängel bis 1 cm dick
Ährchen 6 - 10 mm lang
Häufige Pflanze an Gewässern
> 2 

Pflanze 0,3 - 1 m groß, Stängel bis 0,5 cm dick
Ährchen 3 - 4 mm lang
Sehr seltener Neophyt aus Amerika
> 3


Photo und copyright Keir Morse

                                                                                        

2     Pflanze bis 2 m groß, Ährchen 6 - 10 mm lang


Wasser- Schwaden
(Glyceria maxima)

VII - VIII, Röhricht, Ufer, auch Zierpflanze
                  Günzburg, Birketweiher
                  Günzburg, Bach bei Staustufe
                  Fristingen

Zu den Unterarten

Synonyme:
Großes Süßgras
Glyceria altissima Garcke, Glyceria aquatica (L.) Wahlenb. non (L.) J. & C. Presl, Glyceria spectabilis Mert. & W. D. J. Koch, Molinia maxima Hartm., Poa altissima Gilib., nom. inval., Poa aquatica 

English name:
Reed Mannagrass

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet (fehlt Alpen und Alpenvorland, 
höhere Mittelgebirge selten oder fehlend)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Romania, Baltic States, European Russia, Ukraine, European Russia, Sweden, W-Siberia, Japan, Korea, China, Kazakhstan, *Western Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *New Zealand, Russian Far East, Turkey, European Turkey, *Alaska, *Canada, *USA

 

 

 

 

Pflanze 0,9 - 2 m groß

Rispe groß (20 - 40 cm), weit ausgebreitet,
unterster Knoten mit 5 - 11 Seitenästen

Jeder Ast mit mehr als 5 Ährchen
Zur Fruchtzeit stehen die Äste vom Stängel ab

Ährchen 4 - 8- blütig, 6 - 10 mm lang, grannenlos
Hüllspelze viel kürzer als die Ährchen

Hüllspelzen ungleich, einnervig
Deckspelzen 7- nervig, 3 - 4 mm lang, oben abgerundet

Blätter 1 - 2 cm breit, bis 60 cm lang
Blattspreite in der Mitte mit Doppelrille

Stängel bis 1 cm dick
Blatthäutchen 1 - 3 Millimeter lang, abgerundet bis gestutzt

 

 

3     Pflanze bis 0,3 - 1 m groß 


Gestreifter Schwaden
(Glyceria striata)


Photo und copyright Keir Morse

VII - VIII, Waldwege, Gräben, Fahrspuren
                   Mannheim
                   Kochelsee, Staffelsee

Synonyme:
Gestreiftes Süßgras
Glyceria nervata (Willd.) Trin., Glyceria rigida (Rydberg) Rydb. non (L.) Sm., Glyceria striata var. stricta (Scribn.) Fernald, Poa lineata Pers., Poa nervata Willd., Poa striata Lam. 

English name:
Fowl Mannagrass

Verbreitung in Deutschland:
Einzelfunde Mittelrhein, Alpenvorland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*France, 
*Ukraine, *Sweden, *New Zealand
Alaska, USA, Canada, St. Pierre et Miquelon, Guatemala, Mexico, 

 

 

 

 

Pflanze 0,3 - 1 m groß


Photo und copyright Keir Morse

Rispe 10 - 20 cm lang

 

Ährchen 4 - 7- blütig, 2 - 4 mm lang, grannenlos
Hüllspelze viel kürzer als die Ährchen

 

Hüllspelzen ungleich, Deckspelzen 7- nervig, 2 mm lang

Blätter 0,4 - 0,6 cm breit, Blatthäutchen 2 Millimeter lang


Photo und copyright Keir Morse

Stängel bis 0,5 cm dick, Blattscheiden offen


Photo und copyright Keir Morse

 

 

4     Ährchen länger als 10 mm


Artengruppe Flutender Schwaden
(Glyceria fluitans agg.)


hier: Glyceria notata

Zu den Arten der Artengruppe

 

 

Pflanze 0,1 - 1 m groß
Rispenäste oft anliegend oder nach oben stehend

Ährchen länglich, 10 - 25 mm lang

Ährchen 8 - 16-blütig

Blätter im Frühjahr und Herbst oft schwimmblattartig auf der Wasseroberfläche schwimmend

 

Blätter 0,3 - 1 cm breit, Blattscheiden 2- kantig

Ligula bis 8 mm lang

Stängel bis 0,5 cm dick