Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Festuca violacea agg

Blattspreite der nichtblühenden Triebe 0,4 - 0,6 mm breit, +/- schlaff
Einzelne Grannen mehr als halb so lang wie die halbe Deckspelze
> 1

 

Blattspreite der nichtblühenden Triebe 0,6 - 0,7 mm breit, +/- steif
Grannen kürzer wie die halbe Deckspelze
> 2

 

 

1     Einzelne Grannen mehr als halb so lang wie die halbe Deckspelze


Schwarzvioletter Schwingel
(Festuca nigricans)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - VIII, Steinige Rasen, Bergwiesen
                    Botanischer Garten München (Michael Hassler 27.05.2007)
                    Allgäu

Synonyme:
Festuca puccinellii
Festuca melanopsis,
Festuca violacea subsp. nigricans (Hack.) Hack. ex Hegi

Verbreitung in Deutschland:
Selten westliche und zentrale Alpen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Bayern: 4 (potentiell gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
France, Italy

 

 

 

Pflanzen 30 - 40 cm groß
 Horste bildend

Rispe locker, 5 - 10 cm lang

Ährchen elliptisch, blaugrün, meist dunkelviolett gescheckt,
4 - 5- blütig


Photo und copyright Michael Hassler

Ährchen 
Einzelne Grannen mehr als halb so lang wie die halbe Deckspelze

Frucht oben meist behaart

Blattspreite der nichtblühenden Triebe 0,4 - 0,6 mm breit, +/- schlaff

Ligula ein kurzer häutiger Saum

Alte Blattscheiden zerfasernd

 

 

 

2     Grannen kürzer wie die halbe Deckspelze


Norischer Schwingel
(Festuca norica)

 

VII - VIII, Steinige Rasen, Bergwiesen
                    Berchtesgaden
                    Tannheim

Synonyme:
Festuca violacea ssp. norica 

Verbreitung in Deutschland:
Nur Berchtesgadener Alpen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Bayern: 4 (potentiell gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia, Montenegro, Macedonia
Serbia

 

 

 

Pflanzen 40 - 50 cm groß

Ährchen elliptisch, blaugrün, meist hellviolett gescheckt
4 - 5- blütig

Grannen kürzer wie die halbe Deckspelze

Blattspreite der nichtblühenden Triebe 0,6 - 0,7 mm breit, +/- steif

Ligula ein kurzer häutiger Saum

Alte Blattscheiden nicht zerfasernd