Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Ständelwurz - Fruchtknoten und Sepalen +/- kahl, Boden der Hinterlippe braunrot, 
Pflanze klein, wenigblütig


Elbe- Ständelwurz
(Epipactis albensis)


Photo und copyright Uwe Grabner

VII - VIII, Auwälder, Flussufer
                   Oberwart, Österreich (Uwe Grabner 10.08.2006)

Synonyme:
Epipactis latifolia f. gracilis DAGEFÖRDE ex HEGI

English name:
Elbe Helleborine

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten Elbe bei Dresden, NO-Brandenburg, O-Brandenburg 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Brandenburg: nicht gefährdet, Sachsen: R (sehr selten) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany
Poland, Tchech Republic, Slovakia, Hungary

Weitere Informationen, eine Verbreitungskarte  und Photos: 
AHO Bayern - Epipactis albensis


       

 

Pflanze 20 - 30 cm groß
oft in Gruppen


Photo und copyright Uwe Grabner

Blütenstand +/- einseitswendig oder spiralig, mit mit 1 - 18 kleinen  Blüten


Photo und copyright Uwe Grabner

Blütenstandsachse flaumhaarig, Basis des Blütenstiels < 4 mm grün


Photo und copyright Uwe Grabner

Perigonblätter gelbgrün, 
Vorderglied der Lippe schmal herzförmig, zugespitzt, ca. so breit wie lang, 


Photo und copyright Uwe Grabner

Übergang von Vorderglied zu Hinterglied der Lippe breit oder schmal, 
Boden der Hinterlippe braunrot


Photo und copyright Uwe Grabner

Viscidium fehlt, Anthere sehr groß, Pollinien bröselig


Photo und copyright Uwe Grabner

Meist 3 hellgrüne Stängelblätter, 
3 bis 6 cm lang und 2 - 3 cm breit, die mittleren am größten


Photo und copyright Uwe Grabner