Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Ahorn (Acer)

Zur Gattung gehören ca. 110 Arten.

Blätter ungelappt oder mit kleinen Lappen
> 1

  

Blätter 3- oder 5- zählig
> 2

Blätter 3 - 5 - lappig
> 3

 

1     Blätter ungelappt oder mit kleinen Lappen


Tatarischer Steppen-Ahorn
(Acer tataricum)

V - VI, Ziergehölz
             Günzburg, Heilig- Geist- Kirche

Zu den Unterarten

Synonyme:
Acer cordifolium Moench;  Euacer tataricum Opiz;  Acer tartarinum Poir.

English name:
Tatar Maple

Verbreitung in Deutschland:
Häufiger Kulturbaum in Deutschland

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Austria, 
former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Romania, European Russia, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, W-Siberia, Turkey, European Turkey, *USA

 

 

 


 

 

Baumartiger, 3 - 5 m hoher Strauch oder Baum

Blüten in aufrechten Doldenrispen

Rispen mit mehr als 10 Blüten

Blüten entweder zwittrig oder rein männlich

Fruchtflügel fast parallel

Blätter entweder ungelappt, unregelmäßig gesägt bis doppelt gesägt oder mit 2 oder 4 kleinen Seitenlappen

Blattoberseite kahl und hellgrün

 Blätter lang gestielt

Blattunterseite kahl oder an den Blattnerven behaart

Herbstlaub gelb, orange oder rot

 

 

2       Blätter 3- oder 5- zählig 


Eschen- Ahorn
(Acer negundo)

IV, Parkbaum, Auenwälder
       Botanischer Garten Tübingen
       Garten Tussenhausen
       Garten Peterswörth

       Augsburg, Mering

Synonyme:
Acer fraxinifolium

English name:
Boxelder

Verbreitung in Deutschland:
Osten verbreitet, Mitte und Süden zerstreut verwildert, stark zunehmend.

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: unbeständig, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: unbeständig, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada, Mexico

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*Spain, *France, *Italy, 
*Caucasus / Transcaucasus, *Russian Far East, *C-Asia, *China, *New South Wales, *Argentina, *Turkey, *Iraq, *Bulgaria, *former Czechoslovakia,  *Hungary, *European Russia, *Ukraine, *Pakistan

Invasiver Neophyt

 

 

Bis 20 m hoher Baum

Pflanze zweihäusig getrenntgeschlechtlich, Blüten vor oder mit den den Blättern erscheinend, in hängenden Blütenständen

Männliche Blüten mit 4 - 6 Staubblättern 
(übrige Ahorn-Arten im Gebiet mit 8 Staubblättern)


Männliche Blütenstände

Weibliche Blüten mit 2 langen Narben, Kronblätter fehlend

Fruchtflügel spitzwinklig, bis zum Frühjahr bleibend

Blätter 3- oder 5- zählig gefiedert

Im Handel sind mehrere Formen mit panaschierten Blätter z.B. Silber-Eschenahorn (Acer negundo 'Variegatum')

Borke graubraun, längsrissig, Triebe bereift


Photo und copyright
Günther Blaich

 

 

3      Blätter handförmig 3 - 11 -lappig

Blätter 3 - 5 -lappig
> Blätter 3 - 5 -lappig

Blätter 7 - 11- lappig
> Blätter 7 - 11- lappig