Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Amberbaum (Liquidambar)

Zur Gattung gehören 5 Arten.

Blätter einfach gelappt, 10 - 18 cm im Durchmesser, 
mit 6 - 18 cm langen Blattstielen, unterseits mit Achselbärten
> 1

Mindestens die 3 oberen Blattlappen nochmals gelappt, 5 - 8 im Durchmesser,
mit 4 - 6 cm langen Stielen, beiderseits vollständig kahl
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

 

1     Blätter einfach gelappt


Amerikanischer Amberbaum 
(Liquidambar styraciflua)

V, Ziergehölz
     Günzburg, Lucys Garten
     Botanischer Garten Würzburg
     Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland

Synonyme:
Liquidambar barbata Stokes; 
Liquidambar gummifera Salisbury; 
Liquidambar macrophylla Oersted;

English name:
American Sweetgum
Redgum

Verbreitung in Deutschland:
Häufig gepflanzter Baum in Gärten und Parks

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Herkunft:
Nordamerika

Wissenwertes:
Das Harz des Amerikanischen Amberbaumes dient der Herstellung von Kaugummi, Parfümen, Klebstoffen und Ölen

Viele Sorten!

 

 

25 - 50 m hoher Baum
mit kegelförmiger Krone

Blüten einhäusig getrenntgeschlechtlich:
Männliche Blüten grün, in kugeligen Blütenstände, die wiederum in aufrechten Rispen oder Ähren angeordnet sind

 

Weibliche Blüten grün, in einzelnen, kugeligen Blütenständen

Früchte in kugeligen, stacheligen, 
bis 3 cm großen, verholzte Fruchtkapseln

Blätter ahornähnlich 5 - 7- lappig, beim Zerreiben süßlich riechend
Blattstiel 6 - 12 cm lang

Blätter unterseits heller, mit Achselbärten

Blätter im Herbst je nach Sorte bunt gefärbt

Rinde zunächst rotbraun

dann graubraun, mit Korkleisten

Äste älterer Bäumen mit Korkleisten

Knospe im März

 

 

2      Mindestens die 3 oberen Blattlappen nochmals gelappt


Orientalischer Amberbaum
(Liquidambar orientalis)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - V, Ziergehölz
             Rhodos

Synonyme:
Liquidambar imberbis

English name:
Oriental Sweetgum, Turkish Sweetgum

Verbreitung in Deutschland:
Selten gepflanzter Baum in Gärten und Parks.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Turkey, 
* E-Aegaean Isl. (Rhodos), *Cyprus
*Taiwan

Wissenwertes:
Das Harz des Orientalischen Amberbaumes wird als Räucherwerk verwendet (Styrax)

 

 

10 - 20 m hoher Baum


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten einhäusig getrenntgeschlechtlich:
Männliche Blüten grün, in kugeligen Blütenstände, die wiederum in aufrechten Rispen oder Ähren angeordnet sind
, weibliche Blüten grün, in einzelnen, kugeligen Blütenständen

 

Früchte in kugeligen, stacheligen, 
bis 3 cm großen, verholzende Fruchtkapseln


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter ahornähnlich 5 - 7- lappig,


Photo und copyright Michael Hassler

Mindestens die 3 oberen Blattlappen nochmals gelappt
Blattstiel 3 - 5 cm lang


Photo und copyright Andrea Moro

Rinde zunächst rotbraun


Photo und copyright Andrea Moro