Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Faulbaum (Frangula)

Weltweit nur 1 Art:


Echter Faulbaum
(Frangula alnus)

V- VI, Wälder, Moore
            verbreitet z.B.
            Reisensburg, Fehdermähder
            Oberjoch, Moor

            Peterswörth, Weiher
            Leipheimer Moos

Einige Autoren stellen die Art zur Gattung Rhamnus (= Rhamnus frangula)

Synonyme:
Rhamnus frangula

English name:
Glossy Buckthorn

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria,  Germany, Switzerland,
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, Bulgaria, England, Czech Republic / Slovakia, Denmark, Finland, Ireland,  Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Romania, Sweden, European Turkey, Crimea, Tunisia, Algeria, Morocco, N-European Russia, Estonia, Latvia, Lithuania, C-European Russia, W-European Russia, Belarus, Ukraine, E-European Russia, Caucasus, Transcaucasus, W-Siberia, C-Siberia, C-Asia, China (N-Xinjiang), Turkey (N-Anatolia, NE-Anatolia, NW-Anatolia: Bithynia, W-Anatolia, Inner Anatolia, E-Anatolia, SE-Anatolia), European Turkey, Iraq (NE-Iraq),Iran (N-Iran: Mts.), Syria (coastal W-Syria), USA (I) (Colorado (I), Connecticut (I), Iowa (I), Idaho (I), Illinois (I), Indiana (I), Kentucky (I), Massachusetts (I), Maryland (I), Maine (I), Michigan (I), Minnesota (I), Nebraska (I), New Hampshire (I), New Jersey (I), New York (I), Ohio (I), Pennsylvania (I), Rhode Island (I), Tennessee (I), Vermont (I), Wisconsin (I), West Virginia (I), Wyoming (I)), Canada (I) (Manitoba (I), New Brunswick (I), Nova Scotia (I), Ontario (I), Prince Edward Isl. (I), Quebec (I), Saskatchewan (I))

Wissenwertes:
- Die Rinde riecht leicht faulig (Name) und kann als Abführmittel  verwendet werden
- Die aus dem Faulbaum gewonnene Holzkohle wurde früher für die Herstellung von  Schwarzpulver verwendet

 

 

1 - 4 m hoher Baum 

Äste ohne Dornen

Blüten weißlich, zu 1-4 je Blattachsel, 5-zählig
Auswüchse der Kronblätter umfassen die Staubblätter löffelartig

Steinfrucht zuerst grün, dann rot, reif schwarz

Blätter wechselständig

Blätter 5 - 7 cm lang, elliptisch, ganzrandig, 
mit 7 - 9 Seitennervenpaaren

Borke grau-braun