Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Flügelnuss (Pterocarya)

Zur Gattung gehören 6 Arten, die in Asien heimisch sind.

Rhachis der Blattspreite im Bereich der Blättchen geflügelt
> 1


Photo und copyright Andrea Moro

Rhachis der Blattspreite nicht geflügelt
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

 

1     Rhachis der Blattspreite im Bereich der Blättchen geflügelt


Chinesische Flügelnuss
(Pterocarya stenoptera)

IV- V, Parkbaum
           
Botanischer Garten Ulm 20.04.2011

Synonyme:
Acer mairei H. Lév., Pterocarya chinensis Lavallée, Pterocarya esquirollii H. Lév., Pterocarya laevigata Lavallée

English name:
Chinese Wingnut

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten gepflanzter Zierbaum

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Laos, Vietnam, Taiwan, Korea

Eingebürgert in:
*USA

 

 

 

Bis 25 m hohe Bäume


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten getrenntgeschlechtlich, einhäusig (d.h. auf demselben Baum):

Männliche Blüten in hängenden 4 - 12 cm langen Kätzchen
,
mit 4 Kelchblättern 2 Vorblättern und 6 - 12 Staubblätter


Photo und copyright Andrea Moro

Weiblichen Blüten in 30 - 40 cm langen vielblütigen, hängenden Ähren, 
Griffel in 2 Narbenäste geteilt

 

Früchte in 20 - 30 cm langen, hängenden Ähren


Photo und copyright Andrea Moro

Fruchtkörper kegelförmig, 1- samig
mit 2 lanzettlichen, V- förmigen bis 3 cm langen Flügeln

    
Photo und copyright Andrea Moro

Blätter unpaarig gefiedert, mit 11 - 23 Blättchen


Photo und copyright Andrea Moro

Rhachis der Blattspreite im Bereich der Blättchen mit 2 - 3 mm breiten Flügelleisten


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter auf der Unterseite entlang der Nerven leicht behaart, 

oft mit weißen Achselbärten

 

 

2     Rhachis der Blattspreite nicht geflügelt

Knospen rostbraun, ohne Knospenschuppen
Fruchtflügel rhombisch, meist breiter als lang
> 3

Knospen von 2 - 3 Schuppen umgeben
Fruchtflügel halbkreisförmig, meist länger als breit
> 4

 

3      Knospen rostbraun, ohne Knospenschuppen


Kaukasische Flügelnuss
(Pterocarya fraxinifolia)

IV- V, Parkbaum
           
Botanischer Garten Heidelberg
05.06.2011
            Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Pterocarya pterocarpa (Michx.) Kunth ex I. Iljinsk., Pterocarya caucasica C.A.Mey., Pterocarya dumosa Lavallee. ex Dippel, Pterocarya spachiana Lavall., Wallia fraxinifolia (Poir.) Alef.

English name:
Caucasian Wingnut

Verbreitung in Deutschland:
Häufig gepflanztes Ziergehölz

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Caucasus, Turkey, Iran

Eingebürgert in:
*Spain, *Italy, *France,
*Poland, *England, *Belgium

 

 

 

 

Bis 30 m hohe Bäume

Blüten getrenntgeschlechtlich, einhäusig (d.h. auf demselben Baum)

Männliche Blüten in hängenden 4 - 12 cm langen Kätzchen
mit 4 Kelchblättern 2 Vorblättern und 6 - 12 Staubblätter


Photo und copyright Andrea Moro

Weiblichen Blüten in 30 - 40 cm langen vielblütigen, hängenden Ähren, 
Griffel in 2 Narbenäste geteilt

Früchte in 30 - 45 cm langen, hängenden Ähren

Fruchtkörper kegelförmig, 1- samig
am Grund mit 2 halbkreisförmigen, bis 2 cm langen Flügeln

   

Trag- und Vorblätter vergrößern sich nach der Befruchtung zu Fruchtflügeln
Fruchtflügel breiter als lang

Blätter unpaarig gefiedert, mit 11 - 21 Blättchen

Rhachis der Blattspreite im Bereich der Blättchen nicht geflügelt


Photo und copyright Andrea Moro

Blattunterseite mit Sternhaaren in den Blattachseln

Knospen rostbraun, ohne Knospenschuppen


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

 

4     Knospen von 2 - 3 Schuppen umgeben


Japanische Flügelnuss
(Pterocarya rhoifolia)

IV- V, Parkbaum
           
Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Juglans coreensis Sieb., Pterocarya sorbifolia Sieb. & Zucc.

English name:
Japanese Wingnut

Verbreitung in Deutschland:
Selten gepflanztes Ziergehölz

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Japan

 

 

 

Bis 30 m hohe Bäume

Früchte in 20 - 30 cm langen, hängenden Ähren
Fruchtflügel länger als breit

Blätter unpaarig gefiedert, mit 11 - 21 Blättchen

Rhachis der Blattspreite im Bereich der Blättchen stielrund
Blättchen am Rand fein gesägt, unterseits entlang der Nerven mit Sternhaaren

Knospen mit 2 - 3, ca. 1,5 cm langen Schuppen

 

Borke