Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Mönchskraut - Blüten braun

Stängel mit langen Haaren, Haare länger als die Stängelbreite
Kelch, Blätter und Blütenstiele ohne Drüsenhaare
> 1

Stängelhaare +/- kurzer als die Stängelbreite
Kelch, Blätter und Blütenstiele drüsig und kurzborstig behaart
> 2


Photo und copyright Stefan Lefnaer

 

1      Stängel mit langen Haaren, Haare länger als die Stängelbreite, Kelch, Blätter und Blütenstiele ohne Drüsenhaare


Dunkles Mönchskraut
(
Nonea atra Griseb.)

IV- VI, Ruderalstellen, Brachen, Äcker
           
Utzmemmingen bei Nördlingen, Acker (10.05.2008)

Synonyme:
Nonea pulla subsp. atra (Griseb.) Ciocârlan

English name:
Dark Monk's Wort

Weltweite Verbreitung:
Greece (N- East),
Bulgaria, S-Romania, European Turkey

In der Flora Europaea wird Nonea atra zwar erwähnt, ein Artrang jedoch abgelehnt
Ob Nonea atra eine eigene Art ist, die auch in Deutschland vorkommt müssen genetische Untersuchungen zeigen. Dazu sollen im Sommer 2021 Blattproben genetisch untersucht werden:
Nonea atra hat 59/60 Chromosomen, während Nonea erecta nur 20 Chromosomen besitzt.
Die Pflanzen in Utzmemmingen sind eventuell angesalbt. 


 

Pflanze 15 - 40 cm groß

Blüten 10 - 15 mm lang, 7 - 9 mm im Durchmesser
stieltellerförmig, schwarz- braun, langhaarig, ohne Drüsenhaare

Stängel weich langhaarig, stielrund, Haare länger als die Stängelbreite

Blätter lanzettlich, 3 - 12 cm lang, 1 - 2 cm breit, ganzrandig, nicht drüsig
borstig weichhaarig, halbstängelumfassend

 

 

2     Stängelhaare +/- kurzer als die Stängelbreite, Kelch, Blätter und Blütenstiele drüsig und kurzborstig behaart


Braunes Mönchskraut
(
Nonea erecta Bernh.)


Photo und copyright Stefan Lefnaer

V- IX, Ruderalstellen, Brachen, Äcker
           Aseleben, Sachsen- Anhalt, 95 m ü.M. (Julia Kruse 04.06.2011)
           Wetzleinsdorf, Niederösterreich, 250 m ü.M. (Stefan Lefnaer 14.05.2015)

Synonyme:
Nonea pulla DC. (Name in Flora Europaea, Flora Germanica)
Lycopsis pulla L.

English name:
Brown Nonea, Brown Monk's Wort

Nom francais:
Nonnée brune

Nome italiano: 
Nonnea perenne scura

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Zerstreut W- und S-Sachsen-Anhalt, N-Thüringen; Einzelfunde Mainfranken, Frankenalb, Niederbayern, NO-Brandenburg, nördliche Oberrheinebene 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht), Berlin: unbeständig, Brandenburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hamburg: unbeständig, Hessen: Neophyt, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Rheinland-Pfalz: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen: 0u (unbeständig, nur Altfunde), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
Italy, Croatia, Macedonia, 
Bulgaria, Crimea, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Poland, Romania, European Russia, Ukraine, Turkey, Iran, Iraq, Afghanistan, Pakistan

Eingebürgert in:
*Switzerland, 
*France, Greece, 
*Finland, *European Russia, *Baltic States


 

Pflanze 6 - 45 cm groß


Photo und copyright Julia Kruse

Blüten 10 - 12 mm lang, 5 - 8 mm im Durchmesser, stieltellerförmig, schwarz- braun,
Kelch, Blätter und Blütenstiele drüsig und kurzborstig behaart


Photo und copyright Stefan Lefnaer

Kelch ca. zu 1/3 eingeschnitten, zur Fruchtzeit etwas aufgeblasen
Kelchzähne dreieckig, spitz


Photo und copyright Julia Kruse

Schlund mit behaarten Schlundschuppen, 
Staubblätter und Griffel kürzer als die Kronröhre


Photo und copyright Stefan Lefnaer

Teilfrüchte breiter als lang, kahl oder behaart, mit seitlichem Schnabel
Anulus an der basis mit 11 - 18 Zähnen


Photo und copyright Stefan Lefnaer

Stängelhaare +/- kurzer als die Stängelbreite
Blätter lanzettlich, 3 - 12 cm lang, 1 - 2 cm breit, ganzrandig, drüssig, halbstängelumfassend


Photo und copyright Stefan Lefnaer