Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Pulmonaria mollis agg.

Stängel durch Drüsenhaare stark klebrig
Grundblätter
3 - 4 mal so lang wie breit, ziemlich rasch in den Stiel verschmälert, 
> 1

Stängel mit Borsten, wenig klebrig
Grundblätter 5 - 6 mal so lang wie breit, an beiden Enden allmählich verschmälert
> 2

 

1        Stängel mit vielen Drüsenhaaren, Grundblätter 3 - 4 mal so lang wie breit


Weiches Lungenkraut
 (Pulmonaria mollis)

IV - V, Gebüsche, Wälder
             Hurlacher Heide
             Beutenley bei Münsingen (25.05.2006)

Zu den Unterarten

Synonyme:
Pulmonaria mollissima Kern. 

English name:
Soft Lungwort

Verbreitung in Deutschland:
Selten S-Neckarbecken, Z-Schwäbische Alb, Schwäbisch-Fränkischer Wald, S-Frankenalb, S-Bayerischer Wald, Mainfranken, N-Franken; sehr selten Z-Pfalz, EZ-Eifel, Rhön 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: 3 (gefährdet), Hessen: 0 (ausgestorben), Nordrhein-Westfalen: 2 (stark gefährdet), Rheinland-Pfalz: 4 (potentiell gefährdet), Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, ?former Yugoslavia, ?Albania, ?Greece, 
former Czechoslovakia, Hungary, Poland, Romania, European Russia, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, C-Asia

 

 

 

Pflanze 15 - 40 cm groß

Krone erst rot später lila
Blüten innen unter dem Haarring behaart

Blütenstiele und Kelchgrund dicht drüsig
Pflanze klebrig

Stängelblätter von oben betrachtet mit Grauschimmer

Grundblätter im untersten Drittel am breitesten
hell- bis graugrün, 3 - 4 mal so lang wie breit,
eilanzettlich

Grundblätter im Sommer

Stängel mit vielen langen Drüsenhaaren, stark klebrig

 

 

2     Stängel  mit Borsten und wenigen Drüsenhaaren, Grundblätter 5 - 6 mal so lang wie breit

Oberste Stängelblätter oft fast stängelumfassend
Grundblätter oberseits mit Borsten, rau
> 3

Oberste Stängelblätter +/- sitzend
Grundblätter oberseits nur am Rand mit Borsten
> 4

 

3     Grundblätter oberseits mit Borsten, rau


Knolliges Lungenkraut
 (Pulmonaria montana)

III - V, Gebüsche, Wälder, Weinberge
             Bruchsal, Unteröwisheim
             Michaelsberg
             Angelbachtal

Synonyme:
Pulmonaria tuberosa auct. 

English name:
Mountain Lungwort

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut Pfalz, Eifel, Kraichgau; Einzelfunde restliches Baden-Württemberg, Wetterau, NW-Süderbergland, NW-Thüringen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Hessen: 4 (potentiell gefährdet), Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: , Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Germany, Switzerland, 
France, 
Belgium, +Netherlands

 


 

 

Pflanze 15 - 40 cm groß

Blüten anfangs rot, später blau oder violett
Kelch zum Grund hin lang zugespitzt

Blütenstiele und Kelchblätter borstig, wenig klebrig

Obere Stängelblätter oft fast stängelumfassend

Stängel borstig, wenig drüsig

Grundblätter 4 - 6 mal so lang wie breit, länglich- lanzettlich, nach beiden Enden allmählich verschmälert

Grundblätter oberseits mit Borsten, rau

Grundblätter unterseits stark behaart

 

 

4     Grundblätter oberseits nur am Rand mit Borsten


Hügel- Lungenkraut
 (Pulmonaria collina)

III - V, Gebüsche, Wälder
             Weiler bei Tübingen            

English name:
Hill Lungwort

Verbreitung in Deutschland:
Selten Z-Neckarbecken, Hegau; 
Einzelfund E Ulm, 
verschollen bei München 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), Baden-Württemberg: 2 (stark gefährdet), Bayern: 1 (vom Aussterben bedroht)

Weltweite Verbreitung:
Germany, Switzerland

 

 

 

Pflanze 10 - 25 cm groß

Blüten anfangs rot, später blau oder violett

Blütenstiele und Kelchblätter borstig, wenig klebrig

Obere Stängelblätter sitzend oder halbstängelumfassend

Stängel borstig, wenig drüsig

Grundblätter 4 - 6 mal so lang wie breit, länglich- lanzettlich, nach beiden Enden allmählich verschmälert, mit flachem oder welligem Rand

Grundblätter auf der Fläche mit wenigen Borsten

Grundblätter unterseits stark behaart