Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Pastinak (Pastinaca)

Zur Gattung gehören 14 Arten, wobei in Mitteleuropa nur 1 Art vorkommt:


Gewöhnlicher Pastinak
(Pastinaca sativa)

VII - IX, Wiesen, Wegränder, Ruderalstellen
                verbreitet z.B. Fahrradweg Günzburg -
               Burgau

Zu den Unterarten

Synonyme:
Pastinaca fleischmannii Koch, 
Pastinaca sativa var. hortensis Ehrh.

English name:
Wild Parsnip

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet, Norden zerstreut 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Corsica, Sardinia, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Netherlands, Hungary, Poland, Romania, Baltic States, European Russia, Ukraine, European Russia, Turkey, European Turkey, Lebanon,

Eingebürgert in:
*Portugal, 
*Denmark, *Finland, *Ireland,  *Norway, *Sweden,
*Australia, *Peru, *Java, *Jamaica, *Transvaal, *Cape, *Haiti, *Dominican Republic, *Chile, *Uruguay, *Argentina, *Mexico, *Ecuador, *China, *Burma, *Alaska, *USA, *Canada

 

 

 

Pflanze 30 - 140 cm groß

Dolden 7 - 20- strahlig
Hülle und Hüllchen wenigblättrig oder fehlend

Blüten intensiv gelb

Früchte eiförmig, flach, kahl

Stängel kantig gefurcht, angedrückt behaart

Stängelblätter groß, einfach gefiedert

Grundblätter ein- oder zweifach gefiedert, mit großen, eiförmigen, leicht gesägten Fiederabschnitten