Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Kranzenzian (Gentianella)

Zur Gattung gehören ca. 220 Arten.

Krone mit 4 Kronblattzipfeln
> 1

Krone mit 5 Kronblattzipfeln
> 2

 

1     Krone mit 4  Kronblattzipfeln


Feld- Kranzenzian
(Gentianella campestris)

VII - X, Trockenrasen
              Walmendinger Horn
              Nesselwängle, Krinnenalpe (Österreich)
              Schwenningen bei Albstadt
              Rochers de Naye, Schweiz

Zu den Unterarten

Synonyme:
Feld- Fransenenzian
Amarella quadrifida Gilib.; Amarella vulgaris Rafin.; Cicendia campestris Rafin.; Endotriche campestris Steud.; Eyrythalia campestris Borckh.; Gentiana amarella All.; Gentiana campestris L.; Gentiana pascuorum Bub.; Gentianella tetrandra Moench; Gentianusa campestris Pohl; Hippion auriculatum F. W. Schmidt; Hippion campestre F. W. Schmidt; Lexipyretum campestre Dulac

English name:
Field Gentian

Verbreitung in Deutschland:
Alpen sehr zerstreut (meist Westen); sehr selten und stark zurückgehend (meist verschwunden) Süderbergland, Harz, Thüringer Wald, Vogelsberg, sehr selten Schwäbische Alb, Südschwarzwald, Eifel 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3+ (gefährdet), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: 3 (gefährdet), Hamburg: 0 (ausgestorben), Hessen: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Nordrhein-Westfalen: 1 (vom Aussterben bedroht), Rheinland-Pfalz: 0 (ausgestorben), Sachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Spain, France, Italy, 
Belgium, England, Ireland, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Netherlands, Iceland, Norway, Poland, Baltic States, European Russia, Sweden

 

 

Pflanze 5 - 35 cm groß

Größere Pflanzen verzweigt, kleinere oft unverzweigt

an jedem Blütenstiel nur 1 Blüte

 Krone lila, 23 - 32 mm,
Kronzipfel ganzrandig, im Schlund bärtig

Kelch mit 2 kleinen +/- linealischen und 2 großen +/- eiförmigen Kelchzipfeln, die großen überdecken z.T. die kleinen Kelchzipfel, Kelchzipfel 1, 5 - 2 mal so lang wie die Kelchröhre, am Rand niemals umgerollt, Kelchzähne über der Mitte am breitesten

Stängelblätter breit lanzettlich

 

 

2     Krone mit 5  Kronblattzipfeln

Zumindest einige Kelchbuchten gerundet (U- förmig)
> Zumindest einige Kelchbuchten gerundet (U- förmig)

Kelchbuchten spitz (V- förmig)
>
Kelchbuchten spitz (V- förmig)