Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Frauenspiegel (Legousia)

Zur Gattung gehören 7 Arten.

Blüten klein (6 - 15 mm)
Kelchzipfel deutlich länger wie die Krone
> 1
Blüten groß (15 - 20 mm)
Kelchzipfel ca. so lang wie die Krone
> 2



Links oben: Legousia hybrida    Rechts unten: Legousia speculum- veneris

 

1     Blüten klein


Kleinblütiger Frauenspiegel
(Legousia hybrida)

VI - VII, Äcker
               Acker bei Utzmemmingen

Synonyme:
Campanula hybrida L., Specularia hybrida (L.) DC., Specularia speculum ssp. hybrida (L.) K. Bertsch & F. Bertsch

English name:
Little Venus' Looking-Glass

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut O-Nordrhein-Westfalen, S-Weserbergland; selten N-Eifel, O-Schwäbische Alb; restliche Mitte und Südwesten sehr selten und weit verstreut (in Baden-Württemberg fast verschwunden) 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: 0 (ausgestorben), Hamburg: 0 (ausgestorben), Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: 2 (stark gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 3 (gefährdet), Saarland: , Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Schleswig-Holstein: 0 (ausgestorben), Thüringen: 1 (vom Aussterben bedroht) 
Stark gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete,
Belgium, Malta, England, Netherlands, Romania,  Crimea, Libya, Tunisia, Morocco, Ukraine, Caucasus, Transcaucasus, Turkey, Cyprus, European Turkey, Iran, Israel, Azores, Madeira, Canary Isl.

 

 

Pflanze 10 - 25 cm groß
Blüten oben ährig genähert

Blütendurchmesser 6 - 15  mm


Links oben: Legousia hybrida    Rechts unten: Legousia speculum- veneris

Kelchzipfel lanzettlich, deutlich länger als die Krone

Blätter stark wellig

Blätter mit abgerundetem Grund sitzend

 

 

2     Blüten groß


Echter Frauenspiegel 
(Legousia speculum- veneris)

VI - VIII, Äcker
                 Acker bei Leipheim
                 Beutenlay bei Münsingen
                 Acker bei Utzmemmingen

Synonyme:
Campanula speculum-veneris L., Prismatocarpus speculum (L.) L'Her., Specularia speculum DC., nom. inval., Specularia speculum-veneris (L.) Tanfani

English name:
Large Venus' Looking-Glass

Verbreitung in Deutschland:
Mäßig häufig Z-Franken, Niederbayern; zerstreut Kraichgau, Kölner Bucht, Niederrhein; ziemlich selten Mainfranken, Rheinland, N-Nordrhein-Westfalen, Oberrheinebene; sehr selten und zurückgehend restliche Mitte und Süden, fehlt Norden, Alpen, Bayerischer Wald

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: 3 (gefährdet), Brandenburg: unbeständig, Hamburg: unbeständig, Hessen: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 3 (gefährdet), Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Schleswig-Holstein: unbeständig, Thüringen: 0 (ausgestorben) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete,
Belgium, Netherlands, Hungary, Romania, Bulgaria, *Algeria, Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Syria, *Nepal, *USA

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
Blüten in lockeren Rispen

Blütendurchmesser 15 - 20 mm

Griffel mit 3 Narben, 5 Staubblätter

Griffel behaart

Kelchzipfel schmal linealisch, ca. so lang wie die Krone

Frucht kantig-spindelförmig, 3fächerig, 1–1,5 cm lang.

Blätter kaum wellig, Blätter mit verschmälertem Grund sitzend