Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Ballonblume (Platycodon)

Weltweit nur 1 Art:


Großblütige Ballonblume
(Platycodon grandiflorus)

VI - VIII, Zierpflanze, Steinige Rasen
                 Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland
                 Botanischer Garten Regensburg

Synonyme:
Chinesische Glockenblume
Campanula glauca Thunb.,
Campanula grandiflora Jacq.
Platycodon glaucus

English name:
Ballon Flower

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Japan, Korea
Sibirien, Mongolei

Mehrere Sorten:
'Mariesii': blaue Blüten
'Astra White': hellblaue Blüten
'Astra Pink': hellrosa Blüten

In der traditionellen Chinesischen Medizin wird die Ballonblume, dort auch als Jie Geng bekannt, sehr gerne verwendet. Die bitteren Wurzeln sollen Erkältungskrankheiten lindern und Husten lösen. Zugleich soll er den Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken.

 

Pflanze 30 - 70 cm groß

Blütenknospe vor dem Aufblühen ballonähnlich aufgebläht

Blüten bis 8 cm groß, schüsselförmig
blau, dunkler geadert, seltener weiß oder rosa

Blüten mit 5 Griffeln und 5 Staubblättern
vormännlich (protandrisch) d.h. zuerst reifen die Staubblätter 

nach dem Entlassen des Pollens spreizen erst die Narbenäste

Kelch kahl, mit linealischen Zipfeln

Frucht = Kapsel, die sich an der Spitze öffnet und zuerst violette, später braune Samen enthält

Blätter eiförmig, am Grund keilig, gesägt

Blattunterseite blass blaugrün