Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Sandknöpfchen (Jasione)

Zur Gattung gehören ca. 16 Arten.

Pflanze ohne nicht blühenden Rosetten
Blätter am Rand wellig
Äußere Hochblätter ganzrandig bis schwach gezähnt
> 1


Photo und copyright Paul Busselen

Pflanze mit nicht blühenden Rosetten
Blätter am Rand flach
Äußere Hochblätter gezähnt
> 2

                      

1     Äußere Hochblätter ganzrandig bis schwach gezähnt, Blätter am Rand wellig


Berg- Jasione 
(Jasione montana)

VI - VIII, Trockenrasen, Felsfluren, Brachen
                  Karlstadt, Saupurzel (hinterer Teil)
                  Waghäusel

                  Nördlingen, Kirchheim

Synonyme:
Berg- Sandknöpfchen
Schafrapunzel
Jasione ambigua Merino; Jasione baetica Rodr. ex Willk. & Lange; Jasione blepharodon Boiss. & Reut.; Jasione cartilaginea Sennen

English name:
Sheepbit

Verbreitung in Deutschland:
Norden und Osten verbreitet, Mitte und Süden zerstreut, fehlt Alpen und Alpenvorland; SO-Baden-Württemberg sehr selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: V (Vorwarnliste), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 3 (gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania
Bulgaria, Crimea, European Tunisia, Algeria, Morocco, Belgium, England, Ireland, former Czechoslovakia, Denmark, Finland,  Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Romania, Sweden, Turkey, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, European Russia, *Madeira, *Azores, *USA

 

Pflanze 20 - 60 cm, im oberen Bereich ohne Blätter

Stängel reichästig 


Photo und copyright Andrea Moro

Blütenstand klein ( 1,5 - 2,5 cm breit), Hüllblätter ganzrandig 

Blüten mit 5 linealen Zipfeln


Photo und copyright Paul Busselen

Kelchzähne kahl oder bewimpert


Photo und copyright Paul Busselen

Hüllblätter breit eiförmig, bewimpert, 
ganzrandig oder schwach gezähnt


Photo und copyright Paul Busselen

Blätter nur im unteren Stängelteil, am Rand wellig verdreht
lanzettlich, mehr als 1 cm lang


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel zumindest im unteren Bereich borstig behaart
Pflanze ohne Ausläufer und nicht blühende Rosetten


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

2     Äußere Hochblätter tief gezähnt, Blätter am Rand flach


Ausdauernde Jasione
(Jasione laevis)

VII - VIII, Trockenrasen
                   Feldberg
                   Freiburg
                   Botanischer Garten Berlin
                   Botanischer Garten Tübingen
                   Botanischer Garten Chitelet, Vogesen

Synonyme:
Ausdauerndes Sandknöpfchen
Jasione perennis
Jasione pygmaea (Gren. & Godr.) Timb.-Lagr.; 
Jasione pyrenaica Sennen; 
Jasione tajae Sennen

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut südlicher Schwarzwald, Pfälzerwald; sehr selten und fast verschwunden Schwäbische Alb, W-Oberschwaben 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Germany
Italy, Spain, France, Sardinia
Luxemburg

Wird auch als Zierpflanze verkauft

 

Pflanze 25 - 40 cm groß, mit Ausläufer und 
nicht blühende Rosetten, Stängel wenigästig

Blütenstand groß (2 - 3 cm breit), Krone blaulila

Griffel herausragend, mit 2 keuligen Narben

Hüllblätter breit eiförmig, gezähnt

Kelchzähne lang, kahl

Stängel borstig behaart
Blätter am Rand flach, lanzettlich, mehr als 1 cm lang, ganzrandig oder schwach gezähnt

mit nicht blühenden Rosetten