Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Glockenblumen mit +/- rundlichen, gelappten Stängelblättern, - Zierpflanzen -

Krone glockig, 
zu 2/3 verwachsen
> 1

Krone weit trichterförmig sternförmig,
zu 1/3 - 1/2 verwachsen
> 2

 

1     Krone glockig, zu 2/3 verwachsen


Dalmatiner Glockenblume
(Campanula portenschlagiana)

VI - VII, Zierpflanze, Felsen Mauern
                Bubesheim, Gartenbau Haage
                Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland

Synonyme:
Mauer- Glockenblume
Campanula affinis Rchb. ex Nyman; 
Campanula muralis Port. ex A.DC.; 

English name:
Dalmatians Bellflower

Verbreitung in Deutschland:
Häufig als Zierpflanze kultiviert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Endemit in Kroatien, Montenegro (Dalmatien)

 

 


 

Pflanze 10 - 15  cm groß

Stängel verzweigt, mehrblütig

Blüten tief violett, 18 - 20 mm lang, Krone glockig, zu 2/3 verwachsen, Kelchblätter breit, kurz

Griffel mit 3 Narben

Stängelblätter rundlich nierenförmig, buchtig gezähnt

Grundblätter rundlich - eiförmig
Blattstiele und Blattränder behaart

 

 

2      Krone weit trichterförmig sternförmig, zu 1/3 - 1/2 verwachsen

Krone 2,5 - 4 cm im Durchmesser
> 3

Krone 0,7 - 2 cm im Durchmesser
> 6

 

 

3     Krone 2,5 - 4 cm im Durchmesser


Poscharsky- Glockenblume
(Campanula porscharskyana)

VI - VII, Zierpflanze, Mauern
                Bubesheim, Gartenbau Haage
                Botanischer Garten Würzburg

Synonyme:
Hängepolster- Glockenblume

English name:
Serbian Bellflower, 
Trailing Bellflower

Verbreitung in Deutschland:
Häufig als Zierpflanze kultiviert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Dalmatien, Monte Negro

Viele Sorten:
'Templiner Teppich': Blüten hellblau
'Blauranke': Blüten blau
'E.H.Frost': Blüten weiß

 

Pflanze 10 - 50  cm groß

Stängel mehrblütig

Blüten der Wildform violett, mit hellem Zentrum, 20 - 40 mm im Durchmesser

 Krone weit trichterförmig sternförmig, zu 1/3 - 1/2 verwachsen
Kronzipfel 8 - 12 mm lang, Kelchzähne 8 - 12 mm lang

Kelchblätter braunrot, breit, lang, 
am Rand und am Mittelnerv langhaarig

Stängelblätter rundlich bis dreieckig,
unregelmäßig buchtig gezähnt, kleiner als die Grundblätter


Photo und copyright Michael Hassler

Grundblätter rundlich bis eiförmig, meist doppelt gezähnt

Blattstiele und Blattränder meist behaart

 

 

6     Krone 0,7 - 2 cm im Durchmesser

Blätter meist einfach gezähnt
Staubblätter plötzlich an der Basis verbreitert, Pollen gelb
> 7

Blätter meist unregelmäßig doppelt gezähnt
Staubfäden allmählich zur Basis verbreitert, Pollen blau
> 8

 

7    Blätter meist einfach gezähnt, Pollen gelb


Gargano- Glockenblume
(Campanula garganica)

VI - VII, Mauern, Kalkfelsen
                Monte Gargano
                Botanischer Garten Tübingen (06.07.2013)
                Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland

Synonyme:
Sternpolster- Glockenblume
Campanula frutetorum
Wahlenbergia garganica

Nome italiano:
Campanula del Gargano

English name:
Adria bellflower
Dwarf Bellflower

Verbreitung in Deutschland:
Als Zierpflanze kultiviert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Italien (Apulien)
Griechenland (Kefallinia, Zakynthos)


 

Pflanze 10 - 15  cm hoch
kahl bis dicht behaart

Blüten hellblau, mit hellem Zentrum

2,0 - 2,2 cm im Durchmesser, ausgebreitet

Pollen gelb

Kelchzipfel zurückgeschlagen, 3 - 5 mm lang, bis 2 mm breit

Stängel- und Grundblätter meist einfach gezähnt, kahl oder dicht behaart, 
am Grund herzförmig

Blattunterseite mit deutlichen Adern

Pflanze mit nicht blühende Triebe

 

 

8    Blätter meist unregelmäßig doppelt gezähnt, Pollen blau


Fenster- Glockenblume
(Campanula fenestrellata)

VI - VII, Mauern, Kalkfelsen
                Botanischer Garten Würzburg

Synonyme:
Campanula debarensis Rech. f., 
Campanula garganica ssp. istriaca
Campanula istriaca
Campanula elatines var. fenestrellata
Campanula elatines var. istriaca
Campanula fenestrellata subsp. istriaca
Campanula garganica subsp. lepida
Campanula lepida

English name:
Adriatic bellflower

Verbreitung in Deutschland:
Als Zierpflanze kultiviert

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Kroatien (Istrien, Dalmatien)
Albanien


 

Pflanze 15 - 20  cm hoch
kahl bis dicht behaart


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten hellblau, mit hellem Zentrum
10 - 20 mm im Durchmesser, ausgebreitet
, Pollen blau

Kelchzipfel je nach Unterart zurückgeschlagen, abstehend oder aufrecht, 
3 - 5 mm lang, bis 2 mm breit


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel- und Grundblätter meist unregelmäßig doppelt gezähnt, kahl oder dicht behaart, am Grund herzförmig, mit nicht blühende Trieben