Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Sauerampfer

Grundblätter 3 - 15 mal so lang wie breit
Stängelblätter linealisch oder länglich mit Spießecken
> 1


Photo und copyright Paul Busselen

Grundblätter 2 - 5 mal so lang wie breit
Stängelblätter stängelumfassend
> 2

 

1      Stängelblätter linealisch oder länglich mit Spießecken


Kleiner Sauerampfer
(Rumex acetosella)

V - VII, Magerrasen, Äcker, Ruderalstellen, Waldlichtungen
              Reinhartshofen
              Wiesentheid,
              BG Ulm

Zu den Unterarten

Synonyme:
Rumex tenuifolius
Acetosella vulgaris Fourr., Acetosella angiocarpa (Murb.) Å. Löve & D. Löve, Acetosella vulgaris ssp. pyrenaica (Pourr. ex Lapeyr.) Å. Löve, Rumex angiocarpus Murb., Rumex acetosella ssp. angiocarpus (Murb.) Murb. 

English name:
Common Sheep's Sorrel

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany,  Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland, Malta, Norway, Poland, Romania, Spitsbergen, Sweden, Baltic States, European Russia, Crimea, European Russia, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, Mongolia, *Costa Rica, *Panama, *Western Australia, *Southern Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, Taiwan, *Tierra del Fuego, *South Georgia Isl., *Auckland Isl., *Marion Isl., *Falkland Isl., *Tristan da Cunha, *Gough Isl., *trop. Africa, *Jamaica, *Peru - middle Andes, *Peru - high Andes, *Ecuador, *New Zealand, *Haiti, *Dominican Republic, *Chile, *Juan Fdz. Isl., *Argentina, *Mexico, Turkey, European Turkey, Iran, Lebanon, China, Darjeeling, *Sikkim, *Sri Lanka, *Java, *Japan, Korea, Kazakhstan, *Hawaii (*Kauai, *Maui, *Hawaii Isl.), *Greenland, *St. Pierre and Miquelon, *Canada, *Alaska, *USA

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Blütenstand verzweigt, locker,
nicht von Hochblättern durchsetzt

Blüten rot bis grünlich, eingeschlechtlich
hier: männliche Blüte

Weibliche Blüten

Valven 1 - 2 mm lang, nur wenig größer als die Frucht, ohne Schwielen

 

Grundblätter 3 - 15 mal so lang wie breit,
vielgestaltig: pfeilförmig

oder +/- ganzrandig

 

 

 

2     Stängelblätter stängelumfassend

Seitenäste des Blütenstandes verzweigt
> 3


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust

Seitenäste des Blütenstandes unverzweigt
> 6

 

3      Seitenäste des Blütenstandes verzweigt

Stängelblätter 3 - 6 mal so lang wie breit
die oberen sehr schmal
> 4


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Stängelblätter 2 - 4 mal so lang wie breit, 
auch die oberen breit
> 5

 

4      Stängelblätter 3 - 6 mal so lang wie breit, die oberen sehr schmal


Rispen- Sauerampfer

(Rumex thyrsiflorus)


Photo und copyright Julia Kruse

VII - VIII, Bahnanlagen, Wegränder, Wiesen
                   Knetzgau, Mannheim              

Synonyme:
Straußblütiger Sauerampfer
Bahndamm- Sauerampfer
Acetosa thyrsiflora
Rumex acetosa ssp. thyrsiflorus (Fingerh.), 
Rumex intermedius auct. non DC., Rumex acetosa var. auriculatus Wallr. 

English name:
Thyrse Sorrel

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet Osten; zerstreut Oberrheinebene, Niederrhein, Kölner Bucht, Mainfranken, Z-Franken, Z-Niedersachsen, Schleswig-Holstein, untere Donau; Einzelfunde anderswo, fehlt Alpen und Alpenvorland 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: Neophyt, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: Neophyt, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: Neophyt, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, *Switzerland, 
*France, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Netherlands, Hungary,Poland, Romania, Sweden, *Norway, Bulgaria, Baltic States, European Russia, Ukraine, Crimea, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, Mongolia, China, Kazakhstan, Uzbekistan, *Canada, *USA


 

 

Pflanze 30 - 120 cm groß


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blütenstand dichtblütig,
nicht von Hochblättern durchsetzt, Seitenäste verzweigt


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust

Valven 2,5 - 6 mm lang,  ganzrandig, 
mit mindestens 1 kleinen Schwiele


Photo und copyright Julia Kruse

Stängelblätter pfeilförmig, stängelumfassend


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust

Grundblätter lineal- lanzettlich, (4 - 14 mal so lang wie breit), 
mit abstehenden, spitzen Ecken

 

 

5     Stängelblätter 2 - 4 mal so lang wie breit, auch die oberen breit


Garten- Sauerampfer
(Rumex rugosus)

V - VII, Kulturpflanze
              Botanischer Garten Ulm

Synonyme:
Rumex ambiguus

English name:

Verbreitung in Deutschland:
Verwildert nur unbeständig vorkommende Kulturpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Heimat unbekannt

 

 

 

Pflanze 60 - 120 cm groß

Blütenstand dichtblütig,
nicht von Hochblättern durchsetzt, Seitenäste verzweigt


Photo und copyright Michael Hassler

Valven 3 - 4 mm lang,  ganzrandig, 
mit mindestens 1 kleinen Schwiele

Stängelblätter 2 - 4 mal so lang wie breit, 
auch die oberen breit

Grundblätter 4 - 8 mal so lang wie breit, 
Basallappen abwärts gerichtet

 

 

6       Seitenäste des Blütenstandes unverzweigt

Ochrea fransig zerschlitzt
Grundblätter mit spitzen
abwärtsgerichteten Ecken

> 7

Ochrea +/- ganzrandig
Grundblätter mit stumpfen nach außen gerichteten Ecken
Alpine Pflanze
> 8


Photo und copyright Julia Kruse

                                                                                                                                                                                            

7     Grundblätter mit spitzen, abwärtsgerichteten Ecken


Großer Sauerampfer
(Rumex acetosa)

V - VII, Feuchte Wiesen, seltener Ruderalstellen
              Donaudamm Günzburg, beim Kanuklub
              Weiher bei Tussenhausen
              Wiese bei Gundelfingen

Synonyme:
Wiesen- Sauerampfer
Acetosa agrestis Rafin.; Acetosa amplexicaulis Rafin.; Acetosa angustata Rafin.; Acetosa bidentula Rafin.; Acetosa fontano-paludosa (Kalela) Holub; Acetosa hastifolia Schur; Acetosa hastulata Rafin.; Acetosa magna Gilib.; Acetosa officinalis Gueldenst. ex Ledeb.; Acetosa olitoria Rafin.; Acetosa pratensis Garsault; Acetosa pratensis Miller; Acetosa pratensis ssp. fontanopaludosa (Kalela) N. N. Tzvelev; Acetosa subalpina Schur; Lapathum acetosa Scop.; Lapathum pratense Lam.; Rumex acetosa ssp. fontano-paludosus (Kalela) Hyl.; Rumex acetosus St Lag.; Rumex acidus Salisb.; Rumex acuminatus Campd.; Rumex agrestis Rafn.; Rumex amplexicaulis Rafin.; Rumex angustatus Rafin.; Rumex bidentula Rafin.; Rumex commersonnii Campd.; Rumex fontano-paludosus Kalela; Rumex hastulatus Rafin.; Rumex hispanicus Koch; Rumex hortensis Vis.; Rumex hortensis Vis. ex Nym.; Rumex intermedius Sturm ex Meissn.; Rumex micranthus Campd. ex Meissn.; Rumex mutabilis Campd. ex Meissn.; Rumex oblongus Campd.; Rumex olitoria Rafin.; Rumex oxyotus Campd.; Rumex papillaris Boiss. & Reut.; Rumex pratensis Dulac; Rumex pseudoacetosa Bertol.; Rumex sagittifolius Campd.; Rumex stenophyllus Timb. & Jeanb.; Rumex thyrsiflorus Fingerh.; Rumex triangularis DC.; Rumex tuberosus Poir.; Rumex vinealis Timb. & Jeanb.

English name:
Common Sorrel

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: V (Vorwarnliste), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Romania,  Sweden, *Iceland, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, Mongolia, *Western Australia, Taiwan, *Java, *Nepal, *Tierra del Fuego, *Haiti, *Chile, *Argentina, Turkey, European Turkey, Iran, Afghanistan, Pakistan, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, China, Japan, Kazakhstan, Korea, Kyrgyzstan, *St. Pierre and Miquelon, *Canada, *Alaska, *Connecticut, *USA

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß

Blütenstand verzweigt, locker,
nicht von Hochblättern durchsetzt
Seitenäste unverzweigt

Valven 2,5 - 6 mm lang, deutlich größer als die Frucht, ganzrandig, mit mindestens 1 Schwiele

Stängelblätter pfeilförmig, stängelumfassend

Grundblätter 2 - 4 mal so lang wie breit, 
mit spitzen abwärts gerichteten Ecken

Ochrea fransig zerschlitzt oder gezähnt

 

 

8     Grundblätter mit stumpfen, nach außen gerichteten Ecken


Berg- Sauerampfer
(Rumex arifolius)

VI - VIII, Alpine Hochstaudenfluren
                 Nebelhorn              

Synonyme:
Gebirgs- Sauerampfer
Rumex alpestris
Acetosa alpestris auct. non (von Jacquin) Å. Löve, Acetosa alpina Mill., Acetosa arifolia (All.) Schur, Acetosa pratensis ssp. alpestris auct. non (von Jacquin) Å. Löve, Rumex acetosa ssp. arifolia (All.) Blytt & O. Dahl, Rumex acetosa ssp. montanus (Desf.) Berher, Rumex amplexicaulis Lapeyr., Rumex montanus Desf. 

English name:
Mountain Dock

Verbreitung in Deutschland:
Mäßig häufig Alpen, zerstreut Hochschwarzwald, hoher Bayerischer Wald, selten Erzgebirge, Thüringer Wald, Harz 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Hamburg: unbeständig, Sachsen: R (sehr selten), Sachsen-Anhalt: 4 (potentiell gefährdet), Thüringen: 4 (potentiell gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Spain, France, Corsica, Sardinia, Italy, former Yugoslavia, Greece,
Bulgaria, former Czechoslovakia, Faroer Isl., Iceland, ?Norway, Poland, Romania, ?European Russia, Japan, Siberia

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß


Photo und copyright Julia Kruse

Blütenstand verzweigt, locker, nicht von Hochblättern durchsetzt
Seitenäste unverzweigt oder mit wenigen Verzweigungen

Valven ganzrandig, mit mindestens 1 Schwiele


Photo und copyright Julia Kruse

Stängelblätter pfeilförmig, stängelumfassend

Grundblätter breit eiförmig höchstens 
2 mal so lang wie breit, 
mit stumpfen, nach außen gerichteten Ecken


Photo und copyright Julia Kruse

Ochrea +/- ganzrandig