Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Gänseblümchen (Bellis)

Zur Gattung gehören 8 - 15 Arten, die vorwiegend im Mittelmeerraum verbreitet sind.
In Deutschland nur 1 Art:


Gewöhnliches Gänseblümchen
(Bellis perennis
L.)

I - XII, Wiesen, Gärten, Parks (0 - 2000 m)
            Günzburg, Garten Feuerbachstr., Bayern, ca. 450 m ü.M. (25.04.2008)

Synonyme:
Aster bellis E. H. L. Krause, Bellis minor Garsault
Bellis hybrida Ten.

English name:
Meadow Daisy, English Daisy

Nom francais:
Pâquerette, Pâquerette vivace

Nome italiano: 
Pratolina comune

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Portugal, Spain, Baleares, Andorra,  France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Slovenia, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania,
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East, Ionian Isl., W- Aegean Isl., N- Aegean Isl., E-Aegean Isl., Kiklades, Crete),  
England, Channel Isl., Ireland, Northern Ireland, Norway, Sweden, Finland,  Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg, Liechtenstein, Malta, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, European Turkey, Morocco, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, Russia, Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, Afghanistan

Eingebürgert in:
*Iceland, *Faeroe Isl.,  *Australia, *Tasmania, *Tierra del Fuego, *New Zealand, *China, *Argentina, *Chile, *Uruguay, *Mexico, *Azores, Madeira, *Hawaii (*Kauai, *Hawaii Isl.), *Burma, *India, *Pakistan, *Canada, *Alaska, *USA

 

 

 

 

Pflanze 5 - 15 cm hoch
immer einköpfig, alle Blätter in grundständigen Rosetten

Köpfchen 12 - 22 mm im Durchmesser, 
mit 30 - 50 in 2 Reihen angeordneten
Zungenblüten und 75 - 125 gelben Röhrenblüten,
Zungenblüten weiß oder rosa überlaufen, 6 - 8 mm lang

Hülle 2- reihig, Hüllblätter +/- gleich lang

Hüllblätter eilanzettlich, 3 - 5 mm lang, stumpf, behaart

Korbboden kegelig


Photo und copyright Stefan Lefnaer

Früchte 1,5 mm lang

Früchte mit 0,1 mm langen Haaren, ohne oder mit sehr kurzem Pappus


Photo und copyright Stefan Lefnaer

Junge Blätter abstehend behaart

Blätter 10 - 30 mm lang, 6 - 20 mm breit,s patelförmig, in den Stiel verschmälert, 3- nervig, schwach gezähnt, auf beiden Seiten +/- behaart