Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Berufkraut, Zungenblüten kurz, aufrecht


Scharfes Berufkraut 
(Erigeron acris
L.)

 

VI - IX, Trockenrasen, felsige Hänge (0 - 1800 m)
              Augsburg, Schießplatzheide
              Bobingen, Wertachbiotop
              Günzburg, Staustufe

Zu den Unterarten

Synonyme:
Erigeron corymbosus Wallr.; Erigeron crispulus Borbás, Erigeron orientalis Boiss., Erigeron shepardii Post, Erigeron vulgaris Scheele ex Nym.; Trimorpha acris (L.) S. F. Gray; 

English name:
Bitter Fleabane

Nom francais:
Érigeron âcre

Nome italiano: 
Cespica acre

Verbreitung in Deutschland:
Erigeron acris ssp. acris ist zumindest in Süddeutschland stellenweise deutlich seltener als die bisher übersehene Schwesterart E. muralis (siehe dort). 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: V (Vorwarnliste), Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 2 (stark gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, Slovenia, Croatia, Serbia & Kosovo, 
England, Channel Isl., Ireland, Northern Ireland, Norway, Sweden, Finland, Netherlands, Liechtenstein, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Romania, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, Japan, Kuril Isl., Sakhalin, Kamchatka, Korea, Kazakhstan, Uzbekistan, Mongolia, China, Tibet, Turkey, Iran, Jammu & Kashmir, Pakistan, Pakistani Kashmir, India, Nepal, Canada, Alaska, USA

 

 

Pflanze 10 - 60 cm groß

Rispen aus 50 - 40 Köpfchen

Köpfchen 6 - 12 mm breit

Zungenblüten weiß bis hellviolett, schmal lineal bis fädlich, aufrecht

Pappus mit Haaren

Grundblätter rosettig