Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Hasenlattich (Prenanthes)

Zur Gattung gehören 25 - 30 Arten.


Gewöhnlicher Hasenlattich
(Prenanthes purpurea)

 VII - VIII, Bergwälder
                    Ofterschwanger Horn
                    Oberjoch Moor
                    Caux, Schweiz
                    Karersee, Italien

Synonyme:
Crepis purpurea var. angustifolia Koch
Hieracium prenanthes E. H. L. Krause; Chondrilla purpurea (L.) Lam.; Chondrilla tenuifolia Lam.; Hylethale purpurea (L.) Link; Prenanthes amplexicaulis Mill.; Prenanthes tenuifolia L.; Prenanthes wolfiana Schur; Prenanthes purpurea var. corsica Rouy; Prenanthes corsica Rouy

English name:
Purple Lettuce

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet Alpen, Alpenvorland, Bayerischer Wald, Thüringer Wald, Erzgebirge, Oberlausitz, Rhön, Spessart, mittlere und höhere Lagen in Baden-Württemberg, Odenwald, Pfälzerwald

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Hessen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: 4 (potentiell gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Deutschland, Österreich, Schweiz
Italien, Frankreich, Korsika, Spanien, Andorra, 
Slowenien, Kroatien, Bosnien- Herzegowina,  Montenegro, Mazedonien, Albanien, Griechenland
Serbien, Kosovo, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Albania, Romania, Bulgaria, Greece, Ukraine, N-Caucasus, Transcaucasus, Turkey, Norway, Denmark, Luxembourg, Liechtenstein

 

Pflanze 50 - 150 cm groß

Blüten in Rispen

Köpfchen nickend, meist mit 5 purpurroten Zungenblüten Zungenblüten oft zurückgeschlagen

Früchte mit Pappushaaren

Blätter länglich, halbstängelumfassend,

Blätter ganzrandig oder buchtig gezähnt