Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Krönchenlattich (Willemetia)

Zur Gattung gehören 2 Arten, wobei 1 Art in Deutschland vorkommt:


Gewöhnlicher Krönchenlattich
(Willemetia stipitata
(Jacq.) Dalla Torre)

VI - VIII, Nieder - und Quellmoore, Bergwiesen, Feuchtwiesen, Bachufer (1000 - 2200 m)
                 Oberstdorf, Fellhorn, Bayern, ca. 2000 m ü.M. (10.07.2010)
                 Oberjoch, Moor, Bayern, 1160 m ü.M. (21.06.2013)

Synonyme:
Gestielter Kronenlattich
Hieracium stipitatum Jacq.
Calycocorsus hieracioides F.W. Schmidt; Calycocorsus stipitatus (Jacq.) Rausch.; 

English name:
Petiolate Willemetia

Nom francais:
Willemétie stipitée

Nome italiano: 
Lattugaccio palustre

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet bayr. Alpen und höheres Alpenvorland sowie südlicher Bayr. Wald; selten östliches Niederbayern

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: V (Vorwarnliste)
Baden- Württemberg 2 (stark gefährdet), Bayern nicht gefährdet
Kein Vorkommen in anderen deutschen Bundesländern

Verbreitung:
Germany, Austria, Switzerland, 
France, Italy, Slovenia, Croatia, 
Czech Republic

Die Gattung ist benannt nach dem französischen Botaniker Pierre Rémi François de Paule Willemet (1762 - 1790). 
stipitata = gestielt

 

 

Pflanze 15 - 45 cm groß, 
oft in größeren Kolonien wachsend

Stängel meist verzweigt, 1 - 5- köpfig

Blüten goldgelb

Hüllblätter dicht schwarzzottig behaart

Früchte mit "Krönchen"


Photo und copyright ©PHOTOFLORA- Benoit Bock

Früchte lang geschnäbelt, Schnabel länger als die Frucht, Pappus schneeweiß


Photo und copyright ©PHOTOFLORA- Jean- Luc Tasset

Stängel mit 0 - 2 kleinen lanzettlichen Blättern
Stängel oben dicht schwarz steifhaarig, unten kahl

Grundblätter rosettig, kahl, schwach bläulich-grün


Photo und copyright ©PHOTOFLORA- Benoit Bock

eilanzettlich, meist spitz, gezähnt bis grob buchtig gesägt

 Blattunterseite etwas bläulicher