Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Brassica- Arten mit stängelumfassenden Blättern

Offene Blüten die Knospen nicht überragend
Blätter den Stängel halb umfassend
> 1

Offene Blüten die Knospen überragend
Blätter den Stängel vollständig umfassend
> 2

                                                              

1      Blätter den Stängel halb umfassend, Offene Blüten die Knospen nicht überragend


Raps/Steckrübe
(Brassica napus)

IV - IX, Ruderalstellen, Ufer, Äcker
              Kulturpflanze oft verwildert z.B.
              Muna, 
              Reisensburg

Zu den Unterarten

Brassica napus ist wahrscheinlich eine Art gewordene Hybride von Brassica oleracea und Brassica rapa

Synonyme:
Brassica campestris ssp. napus (L.) J. D. Hook.; Brassica campestris var. napus (L.) Babington; Brassica napus ssp. oleifera (DC.) Metzger; Brassica napus var. arvensis (Duch.) Thell.; Brassica napus var. leptorrhiza Spach; Brassica napus var. oleifera DC.; Brassica oleracea var. arvensis Duchartre; Brassica oleracea var. hongnoensis H. Lév.; Brassica oleracea var. pseudocolza H. Lév.; Brassica rapa ssp. napus (L.) Schuebl. & Martens; Crucifera napus E. H. L. Krause; Rapa napus Mill.; Raphanus napus Crantz; Sinapis napus Brot.

English name:
Oilseed Rape, Rapeseed

Verbreitung in Deutschland:
Häufig verwildernde Nutzpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
not known in the wild, 
*Europe, 
*Russia, *Caucasus / Transcaucasus, *W-Siberia, *C-Siberia, *Russian Far East, *C-Asia, *China, *Iran, *Anatolia, *Saudi Arabia, *Yemen, *Afghanistan, *Pakistan, *Nepal, *Java, *Western Australia, *Southern Australia, *Queensland, *Victoria, *Tasmania, *Tierra del Fuego, *Mauritius, *Réunion, Algeria, *Haiti, *Dominican Republic, *Ecuador, *Costa Rica, *Norfolk Isl., *Chile, *Juan Fdz. Isl., *Marshall Isl. (*Kwajalein), *Austral Isl., *Madeira, *Burma, *India, *Canada, *USA, *Mexico, *Central America, *South America

 

 

 

 

Pflanze 40 - 120 cm groß

Offene Blüten die Knospen nicht überragend

Kronblätter goldgelb, doppelt so lang wie die Kelchblätter, lang genagelt (Platte 2- 3 mal so lang wie der Nagel), die 4 mittleren Staubblätter aufrecht und lang, die beiden seitlichen Staubblätter deutlich kürzer, Kelchblätter +/- abstehend

Schoten linealisch, 

5 - 10 cm lang, ca. 4 mm breit

Schote enthält 12 - 20 schwärzliche, runde Samen

Obere  Stängelblätter ungeteilt

den Stängel mit relativ kleinen Öhrchen etwa zur Hälfte umfassend

Alle Blätter bläulich bereift, +/- kahl

Untere Blätter bis zu 15 cm lang gestielt
fiederblattartig gelappt, seltener auch  ungeteilt

 

 

2       Blätter den Stängel vollständig umfassend, Offene Blüten die Knospen überragend


Rüben- Kohl
(Brassica rapa)

IV - IX, Ruderalstellen, Ufer, Äcker, Kulturpflanze
              Botanischer Garten Hamburg

Zu den Unterarten

Synonyme:
Feldrübe, Wilde Weiße Rübe
Brassica campestris, 
Brassica asperifolia var. silvestris Lam., Brassica rapa ssp. sylvestris

English name:
Wild Turnip

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Saarland und W-Pfalz, 
adventiv Baden-Württemberg, Thüringer Wald 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: D (Datenlage unzureichend), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: unbeständig 

Weltweite Verbreitung:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*Spain, *Baleares, *Corsica, Sardinia, *Sicily, *Italy, former Yugoslavia, *Albania, *Greece, 
*Bulgaria, *former Czechoslovakia, *Denmark, *Finland, *Netherlands, *Hungary, *Iceland, *Norway, *Romania, *European Russia, *Sweden, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, *Iran, *Anatolia, *Costa Rica, *Western Australia, *Southern Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *Nepal, *India, *Java, *Tierra del Fuego, *trop. Africa, Algeria, *Galapagos Isl., *Peru - Amazonian lowlands, *Peru - low Andes, *Peru - middle Andes, *Peru - high Andes, *Haiti, *Dominican Republic, *Transvaal, *Oranje Free State, *Cape Prov.,*Fiji, *New Caledonia, *Ecuador, *Chile, *Juan Fdz. Isl., *Argentina, *Bolivia, *Paraguay, *Uruguay, *Brazil, *Society Isl. (*Tahiti), *Mauritius, *Réunion, *Turkey, *Saudi Arabia, *N-Yemen, *Oman, *Kuwait, *Hawaii (*Pearl and Hermes Reef, *Kauai, *Oahu, *Molokai, *Lanai, *Maui, *Hawaii Isl.), *Canada, *USA, *Mexico, *West Indies, *Central America, *South America, *Australia

 

 

 

 

Pflanze 40 - 80 cm groß

Offene Blüten die Knospen überragend

Kronblätter goldgelb, 1,5 mal so lang wie die Kelchblätter, kurz genagelt (Platte 5 - 6 mal so lang wie der Nagel), Kelchblätter zuletzt im 90 - Winkel abstehend; die 4 mittleren Staubblätter aufrecht und lang, die beiden seitlichen Staubblätter deutlich kürzer

Stängelblätter den Stängel ganz umfassend