Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Waid (Isatis)

Zur Gattung gehören 79 Arten. In Deutschland nur 1 Art:


Färber- Waid
(Isatis tinctoria)

V - VII, Trockenrasen, Bahnanlagen, Wegränder
              NSG Kapf
              Tübingen
              Badberg, Kaiserstuhl
              Charlottenhöhle
              BG Ulm
              Thüngersheim, Karlstadt

Synonyme:
Pastel, Deutsches Indigo
Isatis canescens DC. 

English name:
Dyer's Woad

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut Franken, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Kölner Bucht, Thüringer Becken, Schleswig-Holstein, Saarland; 
selten bayerisches Allgäu, Sachsen, fehlt Norden; nördliche Mitte meist nur Altfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Brandenburg: unbeständig, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: unbeständig, Nordrhein-Westfalen: Neophyt, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: unbeständig, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Netherlands, Hungary, Malta, Norway, Poland, Romania,  Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Russian Far East, Ussuri, C-Asia, China, Tibet, Kazakstan, Tajikistan, Uzbekistan, Korea, Mongolia, Japan, Algeria, Morocco, *Peru, *Chile, Turkey, Iraq, Lebanon, Pakistan, *Madeira, Canary Isl., Jammu & Kashmir, India, *Canada, *USA

Wissenswertes:
Aus dem Färberwaid wurde in Deutschland bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts Indigo (Indigoblau) gewonnen. 
Zur Geschichte und Herstellung von Indigo: Wikipedia

 

 

 

 

Pflanze 40 - 120 cm groß,  
im oberen Teil oft ausladend verzweigt

Blüten gelb, gestielt, mit 4 schmalen Kronblättern

Früchte hängend

Schoten 15 - 25 mm lang, geflügelt

Reife Früchte schwarz


Photo und copyright Robert Flogaus-Faust

Stängel bläulich- grün bereift, Stängelblätter kahl, ganzrandig
pfeilförmig stängelumfassend