Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Seifenkraut (Saponaria)

Zur Gattung gehören ca. 40 Arten.

Pflanze groß (bis 80 cm)
Blüten rosa oder weiß 
> 1

Pflanze klein (10 - 30 cm)
Blüten rot
> 2

                                                                                                                                                    

1     Pflanze groß, rosa oder weiß


Echtes Seifenkraut
(Saponaria officinalis)

VI - IX, Wegränder, Bahndämme, Ufer
               Emausheim

Synonyme:
Bootia saponaria Neck.; Bootia vulgaris Neck.; Lychnis officinalis Scop.; Lychnis saponaria Jessen; Saponaria alluvionalis Du Moulin; Saponaria hybrida Mill.; Saponaria nervosa Gilib.; Saponaria officinarum Rupr.; Saponaria vulgaris Pall.; Silene saponaria Fries ex Willk. & Lange; Silene saponaria Fries in Lindbl.

English name:
Soapwort

Verbreitung in Deutschland:
Fast flächendeckend verbreitet

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, *Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Belgium, Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary,Poland, Romania, *England, *Denmark, *Finland, *Ireland, *Norway, *Sweden, *Baltic States, Crimea, Siberia, *Russian Far East, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *Taiwan, *NE-China, *Java, trop. Africa, *Chile, *Argentina, Turkey, European Turkey, Iran, *Madeira, *Canada, *USA
            

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß

Blüten rosa bis weiß, 

2 Griffel, mit kleiner Nebenkrone

Kelchblätter röhrig verwachsen, behaart, ohne Längsrillen

Kapseln 4- zähnig aufspringend

Blätter breit lanzettlich, 3 - 5 nervig, kreuzgegenständig

Blätter unterseits meist mit 3 deutlichen Nerven

 

 

2     Pflanze klein, rot


Rotes Seifenkraut
(Saponaria ocymoides)

IV - X, Felsfluren, Ufergeröll, Zierpflanze
             Ferrara di Monte Baldo
             Gundelfingen, Wohlhüter Gartenland

Synonyme:
Bootia ocymoides Neck. ex Reichb.; Lychnis ocymoides Jessen; Saponaria ocymifolia Salisb.; Saponaria repens Lam.; Saponaria viscosa Dulac; Silene alsinoides Viv.; Silene ocymoides E. H. L. Krause

English name:
Rock Soapwort

Verbreitung in Deutschland:
Mitte und Süden weit verstreute Einzelfunde von verwilderten Pflanzen

Gefährdungsgrad in Deutschland:
Deutschland: D (Datenlage unzureichend), Baden-Württemberg: unbeständig?, Bayern: 0 (ausgestorben), Hamburg: unbeständig, Sachsen: Neophyt, Thüringen: unbeständig

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, Corsica, France, Sardinia, Italy, former Yugoslavia, 
*England, *former Czechoslovakia, *Denmark, *USA

Mehrere Sorten:
'Splendens', 
'Rubra Compacta' 
'Karminkönigin'

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß, 

Rasen bildend

Stängel niederliegend bis aufsteigend 

Blüten büschelig an Zweigenden, 3 Griffel

Blüten rot, mit kleiner Nebenkrone, 10 Staubblätter mit blauen Staubbeuteln

Kelchblätter zu einer Röhre verwachsen, drüsig behaart, Kelchröhre ohne Längsrillen

Blätter eiförmig- spatelig, behaart