Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gattung: Alpenglöckchen (Soldanella)

Zur Gattung gehören 10 Arten.

Schaft meist einblütig,  Krone max. 1/3 gespalten
> 1

Schaft meist mehrblütig, Krone bis zur Mitte gespalten
> 4

                                                                  

1     Schaft meist einblütig, Krone max. 1/3 gespalten

Stängel, Blattstiele und Blütenstiele mit sitzenden Drüsen
Blätter 4 - 20 mm im Durchmesser, breiter als lang, am Grund mit deutlicher Bucht
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel, Blattstiele und Blütenstiele mit sitzenden Drüsen
Blätter 4 - 10 mm, kaum breiter als lang,
ohne deutliche Bucht
> 3


Photo und copyright Marco Klüber

 

2      Blätter am Grund mit deutlicher Bucht


Zwerg- Alpenglöckchen
(Soldanella pusilla)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VI, Alpine Magerrasen
             Melag, Italien (01.06.2015)
             Einödsbach
             Timmelsjoch (Michael Hassler 15.07.2001)

In Deutschland und Österreich kommt nur Soldanella ssp. alpicola vor. 
Soldanella pusilla ssp pusilla hat ihr Verbreitungsgebiet in den Karpaten.

Synonyme:
Kleines Alpenglöckchen, Kleine Troddelblume
Soldanella alpicola

English name:
Dwarf Soldanella, Dwarf Snowbell

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten Alpen östlich Inn; Einzelvorkommen W- und Z-Alpen 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet
Besonders geschützt

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Italy, former Yugoslavia, 
Bulgaria, Romania

 

 

 

 

 

 

Pflanze bis 10 cm groß

Schaft meist einblütig


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten hellpurpurn, eng trichterförmig, maximal bis zu 1/3 geschlitzt, Griffel kürzer als die Krone


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter < 1 cm, rundlich, dünn
am Grund mit deutlicher Bucht


Photo und copyright Günther Blaich

 

 

3      Blätter am Grund ohne deutliche Bucht


Artengruppe Kleinstes Alpenglöckchen
(Soldanella minima agg.)


Photo und copyright Marco Klüber

Zu den Arten der Artengruppe

 

 

Pflanze bis 10 cm groß


Photo und copyright Marco Klüber

Blüten hellpurpurn, eng trichterförmig
maximal bis zu 1/3 geschlitzt, Griffel kürzer als die Krone


Photo und copyright Marco Klüber

Blätter < 1 cm, rundlich, dick- ledrig
am Grund ohne deutliche Bucht

                          

 

4      Schaft meist mehrblütigKrone bis zur Mitte gespalten

Schaft meist 2- 3- blütig, mit sitzenden Drüsen, verkahlend
Fransen des Kronsaumes untereinander gleich lang
Blätter 1 - 3 cm breit, meist ganzrandig
> 5

Schaft meist 3 - 8 blütig, mit Stieldrüsen
Fransen des Kronsaumes untereinander verschieden lang
Blätter 2 - 6 cm breit, meist mit einigen Kerben
> 6


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

 

5     Schaft meist 2- 3- blütig, mit sitzenden Drüsen, verkahlend


Gewöhnliches Alpenglöckchen
(Soldanella alpina)

V - VI, Alpine Magerrasen, Rieselfluren
             Wank
             Iseler
             Monte Baldo

Synonyme: 
Großes Alpenglöckchen
Alpen- Troddelblume
Soldanella montana sensu auct.; Soldanella occidentalis Vierh.; Soldanella clusii F. W. Schmidt; incl. Soldanella alpina var. pyrolifolia (Sch. N. Ky.) Nikolic; Fl. SR Srbije. 3: 488 (1972) [former Yugoslavia]; Soldanella pyrolifolia Schott, Nym. & Kotschy

English name:
Alpine Snowbell

Verbreitung in Deutschland:
Alpen verbreitet; sehr lokal Hochschwarzwald (Feldberg)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), 
Bayern: nicht gefährdet 

Besonders geschützt

Weltweite Verbreitung:
Austria,  Germany, Switzerland, 
France, Spain, Italy, former Yugoslavia, Albania

 

 

Pflanze bis 20 cm groß

Schaft meist 2- 3- blütig

Blüten blauviolett, weit glockig, bis zur Mitte gleichmäßig geschlitzt, dadurch Fransen alle gleich lang, Griffel länger als die Krone

Staubfäden kurz, mit der Kronröhre verwachsen, Staubbeutel zum Griffel hin gekrümmt, Griffel lang, Schaft spärlich mit sitzenden Drüsen, verkahlend

Früchte = Längliche Kapseln

Blätter 1,5 - 2,5 cm breit, rundlich, dicklich, 
am Grund mit deutlicher Bucht, meist ohne Kerben

 

 

6     Schaft meist 3 - 8 blütig, mit Stieldrüsen


Artengruppe Berg- Alpenglöckchen
(Soldanella montana agg)

V - VI, Zierpflanze, Gebirgsfichtenwälder
             Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer

Zu den Arten der Artengruppe

Die beiden Arten der Artengruppe werden bei mehreren Anbietern als Zierpflanzen verkauft:
- http://shop.sarastro-stauden.com/de/products/getProduct/371/hungarica-ssp-hungarica
- http://shop.sarastro-stauden.com/de/products/getProduct/371/montana

 

Pflanze bis 35 cm groß


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Schaft 2 - 8- blütig, mit Stieldrüsen

Blüten blauviolett, weit glockig, unterschiedlich tief geschlitzt, dadurch Fransen ungleich lang

Griffel länger als die Krone

Blätter 2 - 6 cm breit, meist deutlich gekerbt