Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Veronica- Blüten weiß

Pflanze mit langen Haaren, Blätter mindestens so breit wie lang, 3 - 7- lappig
> 1

Pflanze kahl, Blätter länger als breit
> 2

 

1     Pflanze mit langen Haaren, Blätter ca. so breit wie lang, 3 - 7- lappig


Zymbelkraut- Ehrenpreis
(Veronica cymbalaria)

V - VII, Äcker, Mauern, Felsen, Olivenhaine, Ruderalstellen
              San Fruttuoso, Italien

Synonyme:
Pocilla cymbalaria Fourr.; Veronica bodardi Jord. & Fourr.; Veronica cuneata Guss.; Veronica cymbalariiifolia Vahl; Veronica fallacina Jord. & Fourr.; Veronica glandulifera Freyn; Veronica longipes Jord. & Fourr.; Veronica panormitana Tineo; Cochlidiospermum cymbalaria (Bertol.) Opiz; incl. Veronica cymbalaria var. freyniana (M. Fischer) O. de Bolòs & J. Vigo; Collect. Bot., 14: 98 (1983) [Baleares]; Veronica trichadena Jordan & Fourreau var. freyniana M Fischer

English name:
Glandular Speedwell, Bitter Speedwell, Pale Speedwell

Nom francais:
Véronique cymbalaire

Nome italiano:
Veronica con foglie di cimbalaria

Verbreitung in Deutschland:
In baden Württemberg eingebürgerter Neophyt:
https://deutschlandflora.de

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., Cyprus, 
Malta, Bulgaria, Crimea, Algeria, Turkey, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria

Eingebürgert in:
*Germany, *Switzerland (Genfer See, Bodensee)
*Hungary, *Ukraine, *Russia, *USA

 

 

Pflanze 5 - 40 cm groß
niederliegend oder hängend

Blüten klein (3 - 6 mm),  weiß, einzeln in den Achseln der Tragblätter


Photo und copyright Andrea Moro

Kelchblätter und Blütenstiele mit langen Drüsenhaaren

Kapsel lang behaart, Kelchzipfel an der Frucht abstehend

Stängel mit langen Haaren, teilweise auch mit Drüsenhaaren

Blätter gelappt, ähnlich den Blätter von Cymbalaria muralis

 

 

2     Pflanze kahl, Blätter länger als breit

Blüten in seitenständigen Trauben
am Wasser lebend, oft an an anderen Pflanzen hangelnd
> 3

Blüten einzeln in den Achseln von Tragblättern
aufrecht oder aufsteigend
> 4

 

3     Blüten in seitenständigen Trauben, am Wasser lebend, oft an an anderen Pflanzen hangelnd


Schild- Ehrenpreis
(Veronica scutellata)

VI - IX, Moore, Ufer, Gräben
              Schmiecher See
              Anhauser Weiher
              Botanischer Garten Konstanz

              Günzburg, Sontheim
              Neresheim, Nördlingen

Synonyme:
Veronica connata Rafin.; Veronica parmularia Poit. & Turp.; Limnaspidium parmularium Fourr.; Limnaspidium scutellatum Fourr.; Veronica uliginosa Rafin.; Veronica villosa Steud.; Veronica scutellata var. longibracteata D. Peev

English name:
Skullcap Speedwell

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet, aber nur Nordwesten und Schleswig-Holstein mäßig häufig, Restgebiet zerstreut, Süden streckenweise selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 2 (stark gefährdet), Brandenburg: 3 (gefährdet), Hamburg: 2 (stark gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: 3 (gefährdet), Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Schleswig-Holstein: 3 (gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland,  Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, C-Asia, Tasmania, Algeria, *Argentina, Turkey, European Turkey, Alaska, USA, Canada, St. Pierre et Miquelon

 

 


 

Größe: 10 - 60 cm
oft an anderen Pflanzen hangelnd

Blüten in lockeren, wechselständigen Trauben

Blütentrauben seitenständig

Blüten weißlich, mit rosa oder blauen Streifen

Frucht scheibenförmig flach,  tief ausgerandet

Blätter gegenständig

Blätter schmal, ganzrandig oder gesägt, vorne spitz

 

 

4     Blüten einzeln in den Achseln von Tragblättern, aufrecht oder aufsteigend


Fremder Ehrenpreis
(Veronica peregrina)

V - VI, Äcker, Ufer
             BG Stuttgart
             Günzburg, Beet vor der Volksbank
             Leipheim, Felder der Baumschule Haage

             Isny, Memmingen

Synonyme:
Veronica carnosula Lam.; Veronica caroliniana Walt.; Veronica chillensis Kunth; Veronica laevis Lam.; Veronica marilandica Murr.; Veronica marilandica L.; Veronica pallescens Gater.; Veronica peruviana Willd. ex A. Dietr.; Veronica romana L.

English name:
Neckweed, American Speedwell

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Verbreitet südliche und mittlere Oberrheinebene, W-Schwarzwald, Lausitz; zerstreut Nordrhein-Westfalen, Ostfriesland, SO-Niedersachsen; Restgebiet sehr selten bis Einzelfunde, fehlt (noch) Nordosten, O-Bayern und Franken 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Brandenburg: unbeständig, Hamburg: R (sehr selten), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: unbeständig, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Alaska, USA, Canada, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany,  *Switzerland,
*Portugal, *Spain, *France, *Italy, 
*Belgium, *England, *former Czechoslovakia,*Ireland, *Netherlands, *Hungary, *Norway, *Poland, *Romania, *Baltic States, *Sweden, *W-Europe, *S-Europe, South America, C-Siberia, *Russian Far East, Japan, *Anhui, *Fujian, *Guangxi, *Guizhou, *Heilongjiang, *Henan, *Jiangxu, *Jiangxi, *Jilin, *Liaoning, *Nei Mongol, *Shandong, *Sichuan, *Tibet, *Yunnan, *Zhejiang, *Korea, *Mongolia, *Southern Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *Taiwan, *Tierra del Fuego, *Puerto Rico, *Bermuda, *Mexico, *Jamaica, *Bahamas, *Haiti, *Dominican Republic, *Ecuador, *Chile, *Panama, *Bermuda, *Azores, *Madeira

 

 

Pflanze 10 - 15 cm groß
aufrecht oder
aufsteigend


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel im unteren Teil oft verzweigt

Blüten klein (3 - 6 mm), bläulich oder weiß
in den Achseln der Blätter

Kapsel kahl, rundlich, kürzer als der Kelch

Obere Blätter lanzettlich, ganzrandig, vorne stumpf

Untere Blätter schwach gekerbt oder gesägt

Stängel +/- fleischig, kahl