Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gauklerblumen mit gelben Blüten

Stängel drüsenhaarig
Blüten bis 2,5 cm groß, fast radiär, mit offenem Schlund
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel kahl oder sehr spärlich behaart
Blüten bis 4 cm groß, zygomorph, mit +/- geschlossenem Schlund
> 2

 

1        Blüten fast rädiär, mit offenem Schlund


Moschus- Gauklerblume
(Mimulus moschatus)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VIII, Zierpflanze, Flussufer, Gräben
                  Botanischer Garten Mainz (Michael Hassler 31.05.)
                  Todtnau (Schwarzwald)
                  Neustadt (Weinstr)

Synonyme:
Erythranthe moschata, Mimulus acutidens Reiche; Mimulus crinitus A.L. Grant; 
Mimulus leibergii A. L. Grant

English name:
Muskflower

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Einzelfunde Osten, Mitte, Südwesten, vor allem Sachsen, Fichtelgebirge, Schwarzwald, Pfälzerwald

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet?, Brandenburg: unbeständig, Hessen: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: unbeständig, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
USA, Canada, St. Pierre et Miquelon, 

Verwildert in:
*Germany,
*Portugal, *France, *Italy, 
*Belgium, *England, *former Czechoslovakia,  *Netherlands, *Romania, *Baltic States, *European Russia, *Southern Australia, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *Natal, *New Zealand, *Azores, *+Madeira, *Chile

 

Pflanzen 15 - 25 cm groß
niederliegend bis aufsteigend


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

Blüten fast radiär, gelb, Schlund offen, 2,5 cm lang


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Kelch drüsig- klebrig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Stängel kriechend, klebrig- drüsenhaarig
nach Moschus riechend


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Alle Blätter kurz gestielt, klebrig, zottig
ganzrandig oder weit gezähnt


Photo und copyright JC Schou http://www.biopix.dk

 

 

2      Blüten mit geschlossenem Schlund

Stängel schwach kantig, sehr zerstreut behaart,
alle Blätter sitzend
> 3

Stängel rund, kahl
zumindest einige Blätter gestielt
> 4

 

3        Stängel schwach kantig, sehr zerstreut behaart, alle Blätter sitzend


Gefleckte Gauklerblume 
(Mimulus guttatus) 

VI - X,  Flussufer, Zierpflanze
             Benninger Ried
             Botanischer Garten Tübingen
             Westheim bei Augsburg

Synonyme:
Gelbe Gauklerblume
Erythranthe guttata
Mimulus langsdorffii var. guttatus (Fisch. ex DC.) Jeps.; Mimulus rivularis Nutt.; Mimulus lyratus Benth.; Mimulus langsdorffii var. argutus Greene; Mimulus langsdorffii var. platyphyllus Greene; Mimulus langsdorffii var. minimus Henry; Mimulus langsdorffii J. Donn ex Greene; Mimulus grandiflorus J.T. Howell; Mimulus hirsutus J.T. Howell; Mimulus prionophyllus Greene; Mimulus puberulus Greene; Mimulus guttatus var. puberulus (Greene) A.L. Grant; Mimulus equinus Greene; Mimulus clementinus Greene; Mimulus petiolaris Greene; Mimulus guttatus ssp. haidensis Calder & Taylor

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Zerstreut Schwarzwald, Sachsen, Thüringer Wald, Harz, Süderbergland, S-Bayerischer Wald; Restgebiet sehr zerstreut bis selten; Nordosten und Brandenburg sehr selten

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: unbeständig, Brandenburg: unbeständig, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: 1 (vom Aussterben bedroht), Schleswig-Holstein: 4 (potentiell gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Alaska, USA, Canada, Mexico

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*France, *Italy, *former Yugoslavia, 
*Belgium, *England, *Ireland, *Bulgaria, *former Czechoslovakia, *Denmark, *Finland, *Netherlands, *Norway, *Sweden, *Poland, *Romania, *Baltic States, *European Russia, 
*New South Wales, *New Zealand, *Ecuador, *Auckland Isl., 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß

Blüten gelb, bis 4 cm groß, meist am Schlund rot gefleckt, Schlund verschlossen, in Ober- und Unterlippe gegliedert

Kelchzähne deutlich ungleich

Stängel aufrecht, kahl, kantig, nur oben etwas drüsig

Obere Blätter sitzend, kahl, 
Rand unregelmäßig gezähnt ("ausgebissen")

 

 

4     Stängel rund, kahl, zumindest einige Blätter gestielt


Gelbe Gauklerblume
(Mimulus luteus) 

VI - IX,  Zierpflanze
            
Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer

Synonyme:
Erythranthe lutea (L.) G.L.Nesom, Mimulus nummularius (Clos) Stace, Mimulus ocellatus Bert. ex Steud., Mimulus perluteus Voss, Mimulus punctatus Miers ex Bert., Mimulus smithii Lindl.

English name:
Small Monkeyflower

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Chile, Argentina 

Eingebürgert in:
*England (introduced), *Java
, *Australia

Mehrere Sorten, die oft große rote Flecken aufweisen

 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß

Blüten gelb, 2,5 - 3 cm groß, Schlund verschlossen, 
in Ober- und Unterlippe gegliedert, auf der Unterlippe oft mit 1 oder mehreren großen roten Flecken

Kelchzähne deutlich ungleich

Stängel aufrecht, rund, auch oben kahl

Blätter rhombisch, zumindest teilweise gestielt