Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Heckenkirschen mit dorsiventralen Blüten

Blüten trübrot
Die 2 Fruchtknoten jedes Blütenpaares fast völlig miteinander verwachsen
> 1

     

Blüten weißlich bis rosa
Die 2 Fruchtknoten jedes Blütenpaares nur am Grund miteinander verwachsen
> 2

  

                                     

1        Blüten trübrot, die 2 Fruchtknoten jedes Blütenpaares sind miteinander verwachsen


Alpen- Heckenkirsche

(Lonicera alpigena)

V - VII, Laubwälder, Gebüsche
              Münsingen
              Berchtesgaden, Zauberwald
              Botanischer Garten München

Synonyme:
Caprifolium alpigenum Gaertn.; Caprifolium alpinum Lam.; Caprifolium glutinosum Kuntze; Caprifolium hellenicum Kuntze; Chamaecerasus alpigena Medic.; Euchylia alpigena Dulac; Isika alpigena Borck.; Isika lucida Moench; Lonicera alpigena ssp. glutinosa (Vis.) Kit Tan & J. Zielinski; Lonicera alpigena ssp. hellenica (Boiss.) Kit Tan & J. Zielinski; Lonicera glutinosa f. velebitica (Deg. & Lengy.) Blecic & E. Mayer; Lonicera glutinosa var. velebitica Deg. & Lengy.; Lonicera glutinosa Vis.; Lonicera hellenica Boiss.; Lonicera sibirica Vest ex Roem. & Schult.; Lonicera webbiana Wall.; Xylosteon alpigenum Fuss.; Xylosteon alpinum Dum.-Cours.

English name:
Alpine Honeysuckle

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet Alpen und Alpenvorland, zerstreut SW-Schwäbische Alb, obere Donau, Hegau, Oberschwaben 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Greece, Switzerland,
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece
former Czechoslovakia,  Romania, Bulgaria

 

 

 

0,6 - 2 m hoher Strauch

Gemeinsamer Blütenstiel länger als die Blüten 
(ca. 5 cm lang)

Die 2 Fruchtknoten jedes Blütenpaares sind
fast völlig miteinander verwachsen 

Blüten meist trübrot, seltener gelblich, 
innen behaart

Die beiden Früchte sind vollständig miteinander verschmolzen, Doppelbeeren kirschrot, glänzend

Blätter elliptisch, zugespitzt, verkahlend, oberseits dunkelgrün

Blätter unterseits glänzend

Zweige kantig, graubraun

 

 

2       Blüten weiß oder rosa, die 2 Fruchtknoten jedes Blütenpaares sind nur am Grund miteinander verwachsen

Blüht von Januar bis April
Pflanze zur Blütezeit fast laublos
> Pflanze zur Blütezeit fast laublos

Blüht von Mai bis Juli
Pflanze zur Blütezeit belaubt
> Pflanze zur Blütezeit belaubt