Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Luzula: Blüten zu 2 - 10 in kurz gestielten Büscheln

Perigonblätter weißlich oder hellrot
Unterstes Tragblatt der Spirre 
länger als der Blütenstand
> 1

        

Perigonblätter braun
Unterstes Tragblatt der Spirre kürzer als der Blütenstand
> 4

                                                       

1      Perigonblätter weißlich oder hellrot

Blütenstand locker
Perigon weißlich oder hellrot
Perigonblätter in etwa so lang wie die Kapsel
Wald- oder Nasswiesenpflanze
> 2

Blütenstand doldig, dicht
Perigon weiß
Perigonblätter doppelt so lang wie die Kapsel
Alpenpflanze

> 3

                                                                      

2       Perigonblätter schmutzigweiß


 Weißliche Hainsimse
(Luzula luzuloides)

VI - VII, Wälder
                Reisensburg
                Stubenweiher
                Legoland

Andere Namen:
Schmalblättrige Hainsimse
Busch- Hainsimse

Zu den Unterarten

 

Pflanze 30 - 80 cm groß

bildet lockere Horste

Blütenstand doldenrispig, locker

 Unterstes Hochblatt länger als der Blütenstand,
zur Fruchtzeit meist nickend

Perigonblätter weißlich oder rötlich
Blütenbüschel 2 - 10 blütig

Perigonblätter in etwa so lang wie die Kapsel

Stängel beblättert
Grund und Stängelblätter 3 - 4 mm breit, grasartig, am  Rand dicht bewimpert

 

 

3      Perigonblätter rein weiß


 Schneeweiße Hainsimse
(Luzula nivea)

VI - VIII, Wälder
                  Hinterstein, Oberammergau
                  Monte Baldo
                  Botanischer Garten Berlin
                  Botanischer Garten Tübingen
                  Auffahrt Karerpass, Italien

Die Pflanze wird als Zierpflanze in Gärten häufig verwendet


hier: Innenhof der Berufsschule Lauingen

Synonyme:
Juncus niveus L.

English name:
Swow-white Woodrush

Verbreitung in Deutschland:
Westliche Alpen sehr zerstreut, 
Alpenvorland nur Altfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Bayern: nicht gefährdet

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, Slovenia

 

 

 

Pflanze 40 - 90 cm groß
bildet lockere Horste

Unterstes Hochblatt länger als der Blütenstand

 Blütenstand doldenrispig, dicht
Blütenbüschel 6 - 20 blütig, 

Blüten vor dem Aufblühen reinweiß

Perigonblätter doppelt so lang wie die Kapsel

Stängel beblättert
Grund und Stängelblätter 3 - 4 mm breit, grasartig, am  Rand dicht bewimpert

 

 

4       Perigonblätter braun

Blätter am Rand mit langen Haaren,
Grundblätter glänzend 
> 5

Blätter am Rand fast kahl , höchstens an der Scheidenmündung behaart
Grundblätter matt 
> 6

                                            

5      Blätter am Rand mit langen Haaren, Grundblätter glänzend


 Wald- Hainsimse
(Luzula sylvatica)

V - VI, Wälder, Zwergstrauchheiden, Zierpflanze
             Pfänder
             Iseler

Zu den Unterarten

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
bildet lockere Horste

Unterstes Hochblatt kürzer als der Blütenstand
Blütenstand doldenrispig

 Blütenbüschel 2 - 4- blütig

Innere Perigonblätter stumpf, breit hautrandig, mit Stachelspitze, meist kürzer als die äußeren
Äußere Perigonblätter spitz, mit undeutlichem Hautrand

Frucht deutlich zugespitzt, so lang wie die Perigonblätter

Stängel beblättert

Grundblätter 6 - 10 mm breit, grasartig, , glänzend

Blätter am  Rand dicht bewimpert

 

 

6        Blätter kahl, matt

Blätter 7 - 10 mm breit,
Kapsel kugelig
> 7

Blätter 1,5 - 6 mm breit
Kapsel eiförmig
> 8

                                                    

7      Blätter 7 - 10 mm breit, Kapsel kugelig


 Kahle Hainsimse
(Luzula glabrata)

VI - VII, Alpine feuchte Rasen
                Berchtesgaden
                Botanischer Garten Berlin

Synonyme:
Juncus glabratus Hoppe, 
Juncus intermedius Host 

English name:
Smooth Woodrush

Verbreitung in Deutschland:
Berchtesgadener Alpen, 
selten Z-Alpen (Umgebung Mittenwald)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, 
Bayern: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
Italy

 

 

 

 

Pflanze 15 - 35 cm groß
bildet lockere Horste


Photo und copyright Julia Kruse

Unterstes Hochblatt kürzer als der Blütenstand

Blütenstand doldenrispig, vielblütig, nickend
 Perigonblätter hellbraun bis schwarz,
Kapsel kugelig

Blätter 7 - 10 mm breit, kahl, höchstens an der Scheidenmündung mit einzelnen Haaren

Grundblätter matt, kahl

 

 

8       Blätter 1,5 - 5 mm breit, Kapsel eiförmig


 Artenaggregat Braunblütige Hainsimse
(Luzula alpinopilosa agg.)

VI - VIII, Schneetälchen, Schotterfluren
                 Nebelhorn

Zu den Arten der Artengruppe

 

 

 

Pflanze 10 - 60 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Unterstes Hochblatt meist kürzer als der Blütenstand

 Perigonblätter braun, innere oft ganz häutig

Kapsel eiförmig

Blätter blaugrün, 2 - 6 mm breit kahl, nur an der Scheidenmündung mit einzelnen Haaren